Eishockey

Fliegauf bringt DEL-Testturnier mit allen Teams ins Spiel

Eine zentraler oder auch mehrere Standorte denkbar

Fliegauf bringt DEL-Testturnier mit allen Teams ins Spiel

Karl-Heinz Fliegauf

Äußerte sich über ein mögliches außergewöhnliches DEL-Testturnier: Wolfsburgs Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf. imago images

"Im Gespräch ist ein Vorbereitungsturnier, das von der Liga angesetzt wird, vielleicht einen 'Telekom-Cup' oder wie man immer das dann auch nennt, wo man dann vier oder sechs Spiele hat, die fest terminiert sind", wird Fliegauf am Donnerstag im Interview mit dem "Sportbuzzer" zitiert. "Oder Turniere an mehreren festen Standorten unter regionalem Aspekt, wo dann beteiligte Teams hinreisen."

Derzeit ist der Saisonstart der DEL für den 18. September geplant. Hinter der Wiederaufnahme des Spielbetriebs stehen aber in der Corona-Krise auch noch viele Fragezeichen. Partien ohne Publikum in den Hallen kommen nur für einen begrenzten Zeitraum infrage, die DEL-Klubs sind besonders von Zuschauereinnahmen abhängig.

Fliegauf: "Wäre auch für TV-Partner gut"

"Wenn es keinen Start am vorgesehenen Termin 18. September gibt, dann wird es eine Vorbereitung geben, die für alle gleich ist - ein kleiner Spielplan, der schon in Arbeit ist", sagte Fliegauf. "Vier bis sechs Spiele als Vorbereitung für jeden. Den schiebt man dann nach vorne oder nach hinten, je nachdem, wann es in der DEL losgehen kann."

Der Manager ergänzte: "Wir müssen ja auch etwas tun für unseren Fernsehpartner, der ja wegen der ausgefallenen Play-offs quasi keine Leistung von den Klubs bekommen hatte. Drei bis vier Spiele an einem Tag wären denkbar, eine komprimierte Vorbereitung wäre gar nicht schlecht, und für unseren TV-Partner wäre es auch gut."

dpa