2. Bundesliga

1. FC Nürnberg stattet Lukas Schleimer mit Profivertrag aus

Nüssing hatte den Offensivspieler vor drei Jahren zum Club geholt

Nürnberg stattet Schleimer mit Profivertrag aus

Lukas Schleimer

Unterschrieb einen Profivertrag in Nürnberg: Lukas Schleimer. imago images

Leistungsträger in der U 21 und zuletzt auch fester Bestandteil im Kader von Cheftrainer Jens Keller - nur logisch, dass der Club Schleimer nun mit einem Profivertrag bis 2022 an sich gebunden hat. Der bisherige Kontrakt wäre Ende Juni ausgelaufen.

"Lukas ist ein Paradebeispiel, was man mit Fleiß und Akribie erreichen kann", sagt Sportvorstand Robert Palikuca. "Er hat es im vergangenen halben Jahr geschafft, sich in das Blickfeld der Profis zu entwickeln." Nun soll er die nächsten Schritte gehen. "So, wie es auch Fabian Nürnberger zuletzt vorgemacht hat", meint Palikuca.

Der ebenfalls 20 Jahre alte Abwehrmann kam in der laufenden Saison 15-mal in der 2. Liga zum Einsatz. Schleimer dagegen gehörte zweimal zum Profikader, wartet aber noch auf sein Debüt.

"Mir ist bewusst, dass der Sprung zu den Profis eine große Herausforderung ist", sagt der offensive Mittelfeldspieler. Aber genau darin liege sein Anspruch: "Ich bin heiß darauf, mich weiterzuentwickeln und irgendwann mir auch meine Chance bei den Profis zu erarbeiten."

Groß geworden ist Schleimer beim TuS Mosella-Schweich, ehe ihn Dieter Nüssing im Winter 2016/17 an den Valznerweiher geholt hat. Von der U 19 schaffte er schnell den Sprung in die zweite Mannschaft. In 20 Einsätzen in dieser Regionalliga-Saison gelangen ihm zehn Treffer und neun Assists - sein Empfehlungsschreiben für die Profis.

cfl