MEHR

Deutsches NHL 20-Duo fordert die Top-Favoriten aus Finnland

Viertelfinale der IIHF Esports Fan Championship

Deutsches NHL 20-Duo fordert die Top-Favoriten aus Finnland

Nach Dänemark ist vor Finnland - Deutschland steht im Viertelfinale der IIHF Esports Fan Championship. IIHF

Nach überstandener nationaler Qualifikation musste sich das deutsche Doppel am Samstag erstmals der internationalen Konkurrenz stellen, als Auftaktgegner für die Playoffs stand Dänemark zwischen Deutschland und dem Einzug ins Viertelfinale. Der nördliche Nachbar stellte 'Timasy' und 'Venomenyce' vor eine erhebliche Herausforderung, letztlich sorgte ein 14:6-Erfolg allerdings für das verdiente Weiterkommen. Während der amtierende eDEL Cup-Sieger Hess gegen Martin 'vibholm16' Vibholm auf der PlayStation 4 strauchelte und seinem 3:2-Sieg zum Start eine 3:4-Niederlage folgen ließ, behielt Perenz in beiden Partien die Oberhand.

Der 34-Jährige schlug Paw Fonnesbech 'Paw Fonnesbech Christensen' Christensen an der Xbox One mit 3:0 sowie 5:0 und stellte den Gesamtsieg des deutschen Duos sicher. Nebenbei war 'Venomenyce' der einzige Spieler, der sein Gehäuse im Achtelfinale sauber hielt und kein Gegentor hinnehmen musste. Diese defensive Kompaktheit muss er sich für die nächste Runde bewahren, die Hürde für das Erreichen des Halbfinals könnte höher kaum sein: Deutschland trifft im Viertelfinale am Dienstag ab 19 Uhr auf die finnischen NHL 20-Experten, die als heiße Mitfavoriten auf den Titel gelten - nicht zuletzt dank ihres überzeugenden 27:6-Erfolgs gegen Großbritannien am Freitag.

Der Weltmeister von 2018 bittet zum Tanz

Joel 'rottadee' Myllymäki und Erik 'Tilantekija' Tammenpää sind mit großer Erfahrung auf dem virtuellen Eis ausgestattet, Tammenpää hatte 2018 sogar die NHL Gaming World Championship gewonnen. Eine weitere Runde ohne Gegentreffer für 'Venomenyce' ist demnach unwahrscheinlich, 'Tilantekija' wird seine Hintermannschaft vor Probleme stellen. Deutschland geht als Außenseiter ins Duell mit den Finnen, aussichtslos ist die Ausgangslage angesichts der bisherigen Leistungen allerdings nicht. Sollten Hess und Perenz siegreich aus dem Vergleich mit den Skandinaviern hervorgehen, träfen sie in der Vorschlussrunde auf den Sieger der Begegnung zwischen Russland und Norwegen. In den verbleibenden beiden Viertelfinalspielen stehen sich am Mittwoch Kanada und die Slowakei sowie Schweden und Tschechien gegenüber.

Niklas Aßfalg