2. Bundesliga

"Wir hauen alles rein": Manuel Schäffler gibt beim SVWW die Parole vor

Aufsteiger erleidet dritte Pleite in Folge

"Wir hauen alles rein": Schäffler gibt beim SVWW die Parole vor

Letschert vs. Schäffler (r.)

Gab Gegenpart Timo Letschert das eine oder andere Rätsel auf: Wehen Wiesbadens Torjäger Manuel Schäffler (r.). imago images

28 Punkte haben die Schützlinge von Rüdiger Rehm auf dem Konto - zwei weniger als der 16. aus Karlsruhe und vier weniger als der auf Rang 15 platzierte 1. FC Nürnberg. Es gilt, die große Enttäuschung der jüngsten Niederlage beim HSV schnell aus den Kleidern zu schütteln.

Wir müssen diese Einstellung von heute einfach mitnehmen, gerade die brauchen wir in den letzten fünf Spielen.

Manuel Schäffler

"Wir müssen diese Einstellung von heute einfach mitnehmen, gerade die brauchen wir in den letzten fünf Spielen", sagte der in der Torjägerliste führende Angreifer Manuel Schäffler, auf den nach einem zwischenzeitlichen Tief in den letzten Partien wieder Verlass ist (sechs Tore in den letzten fünf Spielen). Die Parole für den Saison-Endspurt gibt der Goalgetter auch gleich vor. "Wir hauen alles rein und werden alles dafür tun, unser Ziel zu erreichen - und wenn es über die Relegation ist."

Das Restprogramm der 2. Liga

Zumindest dies könnte durchaus gelingen, wenn der SVWW seine Heimschwäche (3/4/7) ablegt. In Schlusslicht Dresden, dem formschwachen Nürnberg und dem auswärtschwachen FC St. Pauli gastieren drei mehr oder minder stark gefährdete Teams in der Brita-Arena - und zumindest das Restprogramm des KSC und des FCN ist nicht gerade ein Zuckerschlecken.

jch

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer