Nationalelf

39 - Matthäus', der auserwählte Methusalem

Der kicker-Countdown

39 - Matthäus', der auserwählte Methusalem

Lothar Matthäus

In seinem letzten Spiel für Deutschland erlebte er das Vorrunden-Aus bei der EM 2000: Lothar Matthäus. imago images

Mit 39 Jahren und 91 Tagen ist Lothar Matthäus der älteste Spieler, der jemals für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz kam. Seinen Abschied gab er beim 0:3 gegen Portugal im letzten Gruppenspiel der EURO 2000 - es war das 150. Länderspiel seiner Karriere und wohl auch eines derjenigen, an die er sich nicht allzu gerne erinnert: Deutschland verlor mit 0:3 und schied in der Vorrunde aus.

WM-Held Lothar Matthäus

Matthäus ist mit 150 Länderspielen auch Rekord-Nationalspieler vor Miroslav Klose (137 Länderspiele) und Lukas Podolski (130). 1979 startete der damals 18-jährige Matthäus bei Borussia Mönchengladbach seine Weltkarriere und durfte sich schon ein paar Monate später im DFB-Dress zeigen: Am 14. Juni 1980 debütierte er im zweiten Vorrundenspiel der EM in Italien gegen die Niederlande - er wurde in der 73. Minute für Bernard Dietz eingewechselt.

Zehn Jahre später lieferte er bei der WM in Italien sein vielleicht bestes Spiel überhaupt ab: Mit zwei Toren führte er Deutschland in der Vorrunde zu einem glanzvollen 4:1 über Jugoslawien. Sein 3:1 nach unwiderstehlichem Lauf über den halben Platz gilt als Initialzündung für den späteren Titelgewinn. Im Jahr des dritten WM-Triumphes für den DFB und im Folgejahr wurde Matthäus auch als Weltfußballer ausgezeichnet (seit 1991 ist dieser persönliche Titel eine offizielle FIFA-Auszeichnung).

Mit der Nationalelf gewann Matthäus die EM 1980 und die WM 1990.

kon