Bundesliga

Marc-André ter Stegen: "Physisch waren wir selten auf so einem Niveau"

Nationaltorhüter im "kicker meets DAZN"-Podcast

Ter Stegen: "Physisch waren wir selten auf so einem Niveau"

Marc-André ter Stegen

Freut sich, dass es wieder losgeht: Marc-André ter Stegen. imago images

In Spanien galten lange sehr strenge Hygiene-Regeln, was auch daran lag, dass das Land sehr früh und sehr heftig von der Corona-Pandemie getroffen wurde. Inzwischen hat sich die Lage jedoch gebessert und die Iberer wagen den Weg zurück in die Normalität. Das gilt natürlich auch für den Fußball.

Am 11. Juni soll der Startschuss in La Liga erfolgen. Elf Spieltage stehen noch aus - und die versprechen spannend zu werden, jedenfalls trennen Tabellenführer Barcelona und Verfolger Real Madrid nur zwei Punkte. Das weiß auch Barça-Keeper ter Stegen, der sich darüber freut, dass es wieder losgeht. "Jeder hat darauf hingefiebert", sagt er im "kicker meets DAZN"-Podcast und fasst die Ausgangslage noch einmal kurz zusammen: "In der Liga sind wir in einer guten Position, aber Real wird uns nichts schenken."

Dennoch habe Barça alles "selbst in der Hand" - und das nicht nur in der heimischen Liga. "In der Champions League haben wir die besten Chancen, weiterzukommen - und die wollen wir nutzen", gibt sich ter Stegen selbstbewusst. Die Katalanen spielten in der Königsklasse im Achtelfinal-Hinspiel bei der SSC Neapel 1:1 und haben das Rückspiel noch vor sich, weil die Corona-Krise dazwischenfunkte.

Seit Anfang März bestritt Barcelona kein Spiel mehr. Für ter Stegen ist das kein Nachteil, vielmehr könne "so eine neue Vorbereitung" einer Mannschaft "nur helfen. Physisch waren wir selten auf so einem hohen Niveau. Mental werden wir viel fokussierter sein auf die Spiele, die noch ausstehen."

Ter Stegen: Geisterspiele zeigen den Wert von Fans

Im Gegensatz zu vielen anderen Fußballern kennt ter Stegen übrigens das Gefühl, vor leeren Rängen spielen zu müssen. "Ich habe das schon mal erlebt. Gegen Las Palmas", sagt der Keeper. "Natürlich ist das etwas anderes - da brauchen wir uns nichts vorzumachen. Ein Geisterspiel ist nicht das Attraktivste überhaupt, aber der Ball rollt und wir haben Spaß dran."

Für den Deutschen ist die aktuelle Ausnahmesituation (Fußball ohne Zuschauer) zugleich aber auch hochinteressant, weil man jetzt anhand der Statistiken sehen könne, "was Fans ausmachen. Dann merkt man, was man an den Fans hat und was sie für einen Riesenunterschied ausmachen."

Der Podcast ist ab Montagabend verfügbar auf allen gängigen Plattformen wie zum Beispiel:

- Spotify
- Deezer
- iTunes
- audio now
- Google Podcasts
- Podimo

Der Podcast ist jeden Montag über die Website und die Apps des kicker, die Portale der DAZN Group sowie alle gängigen Podcast-Plattformen abrufbar.

drm