Tennis

Turnier in Rom soll im September stattfinden

Kollision mit den French Open?

Turnier in Rom soll im September stattfinden

Wird im September in Rom aufgeschlagen?

Wird im September in Rom aufgeschlagen? imago images

Die Veranstalter des Sandplatzturniers in Rom haben die Hoffnung auf eine Austragung noch in diesem Jahr nicht aufgegeben. Derzeit wird geprüft, ob eine Verlegung in den September möglich ist. Ursprünglich hätte der Sandplatzklassiker Mitte Mai als letztes großes Vorbereitungsturnier auf die French Open in Paris über die Bühne gehen sollen.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten aber sowohl die Veranstaltung in der italienischen als auch in der französischen Hauptstadt abgesagt respektive verschoben werden. Die French Open sollen nun ab dem 20. September stattfinden - dies könnte zu einer Kollision mit dem Event in Rom führen.

US Open als Zünglein an der Waage

Denn wie der Präsident des italienischen Tennisverbandes, Angelo Binaghi, betonte, wolle man das Turnier "zwischen Mitte und Ende September" austragen. Dabei sind die Veranstalter wohl in erster Linie von der Entscheidung der US Open abhängig.

Sollten diese wie geplant über die Bühne gehen können, scheint eine Austragung des Events in Rom beinahe unmöglich. Die Organisatoren der US Open wollen Mitte Juni entscheiden, ob und wann man spielen werde. Davon hängt auch die weitere Turnierplanung der ATP und WTA ab.

kon