Tennis

Zverev, Thiem und Görges schlagen bei Showturnieren in Berlin auf

Starauflauf in der deutschen Hauptstadt

Zverev, Thiem und Görges schlagen bei Showturnieren in Berlin auf

Alexander Zverev

Bald wieder auf dem Court zu sehen: Alexander Zverev. imago images

Die Enttäuschung bei Turnierdirektorin Barbara Rittner war groß, als die Premiere des WTA-Turniers in Berlin vor rund einem Monat aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Nun darf sich die ehemalige Nummer 24 der Weltrangliste aber zumindest über ein Ersatzprogramm freuen: Vom 13. bis 19. Juli werden in Berlin zwei Kurzevents für je sechs Damen und Herren stattfinden. "Das ist eine Riesenidee. Ich freue mich, plötzlich Direktorin bei einem Frauen- und Männer-Turnier zu sein", meinte Rittner.

Zunächst geht es vom 13. bis 15. Juli im Steffi-Graf-Stadion auf Rasen und anschließend vom 17. bis 19. Juli in einem Hangar auf dem Flughafen Tempelhof auf Hartplatz um jeweils 100.000 Euro Preisgeld. Bei den Herren haben Dominic Thiem, Nick Kyrgios, Jannik Sinner und Alexander Zverev ihr Antreten bereits fix zugesagt, auf Damenseite werden Elina Svitolina, Kiki Bertens, Andrea Petkovic und Julia Görges an den Start gehen.

Bemühen um Roger Federer

Je zwei Plätze sind demnach noch zu vergeben. Veranstalter Edwin Weindorfer bemüht sich dabei insbesondere um eine Teilnahme des Rekord-Grand-Slam-Siegers Roger Federer. "Immer wenn es um Tennis geht, werden wir natürlich auch Roger Federer fragen, ob er Lust hat", so der Österreicher. "Insgesamt ist es ein kleiner Start in die Tennisnormalität", meinte Weindorfer.

"Natürlich nehme ich diese beiden Turniere sehr ernst, daher werde ich mich auch entsprechend zielstrebig darauf vorbereiten", sagte Görges - und auch Zverev freut sich bereits auf seine Auftritte in der deutschen Hauptstadt: "Ich finde es extrem cool, dass es in Berlin so richtig zur Sache gehen wird. Das Steffi-Graf-Stadion und der Flughafen Tempelhof sind geniale Locations." Verzichten müssen die Profis aufgrund der Corona-Pandemie allerdings auf Zuschauer. Es sind jedoch TV-Übertragungen der Duelle geplant.

tru