Regionalliga

Offenbacher Kickers trennen sich von neun Spielern

Verträge mit Hartmann & Co. nicht verlängert

Offenbacher Kickers trennen sich von neun Spielern

Spielte 44-mal in der Bundesliga: Moritz Hartmann. imago images

Nicht verlängert wurden die auslaufenden Verträge mit Torhüter Mario Seidel (25, war 2019 gekommen), Innenverteidiger Francesco Lovric (24, Januar 2018), Linksverteidiger Julian Scheffler (23, 2018), Rechtsverteidiger Marco Schikora (25, 2019), den Mittelfeldspielern Niklas Hecht-Zirpel (26, 2017), Matias Pyysalo (25, Januar 2019), Manolo Rodas (23, 2019) und Richard Weil (32, 2019) sowie Angreifer Moritz Hartmann (33, 2019).

Nur bei Hecht-Zirpel steht der neue Arbeitgeber schon fest. Ihn zieht es zurück zum FC Nöttingen, von dem er vor drei Jahren gekommen war. Der OFC beendete die wegen der Corona-Pandemie abgebrochene Spielzeit auf einem enttäuschenden achten Platz.

Für die neue Saison, in der zur Regionalliga Südwest bis zu 23 Mannschaften gehören werden, haben die Verantwortlichen klare Ziele. "Wir suchen hungrige Spieler, die mit oder über uns nach oben kommen wollen", erklärt Geschäftsführer Thomas Sobotzik der "Offenbacher Post": "Das Ziel muss es sein, dass wir eine Mannschaft haben, die im Rennen um Platz eins konkurrenzfähig ist. Das waren wir in der vergangenen Saison nicht."

jpe