Tennis

Nach Einladung von Djokovic: Zverev schlägt bei "Adria-Tour" auf

Nach Einladung von Djokovic

Zverev schlägt bei "Adria-Tour" auf

Alexander Zverev und Novak Djokovic

Auf der "Adria Tour" gilt dann natürlich Abstand halten: Alexander Zverev und Novak Djokovic. imago images

Während die Tennisstars weiter auf die Fortsetzung der Saison warten müssen, finden in einigen Teilen der Welt eigene Turnierserien statt. Der Anfang wurde zunächst in den USA gemacht, mittlerweile stehen sich Spieler beispielsweise auch in Österreich und Tschechien wieder wettkampfmäßig gegenüber.

Ab dem 13. Juni wird auch der Weltranglistenerste Djokovic wieder in das Spielgeschehen eingreifen - der Serbe rief in der vergangenen Woche eine eigene Turnierserie ins Leben. Die "Adria-Tour" wird bis zum 5. Juli in Serbien, Kroatien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina stattfinden. Nach Thiem und Dimitrov gab nun auch der deutsche Spitzenspieler Zverev seine Zusage für das Event.

"Ich habe gute Neuigkeiten. Sascha Zverev hat bestätigt, dass er nach Belgrad kommen wird", erklärte Djokovic am Montag gegenüber serbischen Medienvertretern. "Ich bin Zverev, Thiem und Dimitrov sehr dankbar und freue mich darauf, dass ich in meiner Geburtsstadt ihr Gastgeber sein kann. Sie sind riesige Stars und kommen wegen unserer guten Beziehung und aus humanitären Gründen kostenlos", so der 17-fache Grand-Slam-Sieger.

kon