Tennis

"Adria-Tour": Novak Djokovic startet eigene Turnierserie am Balkan

Auch Thiem und Dimitrov am Start

Djokovic startet eigene Turnierserie am Balkan

Novak Djokovic

Veranstaltet eine eigene Turnierserie: Novak Djokovic. imago images

In Zeiten des Coronavirus werden auch die Tennisspieler erfinderisch. Ursprünglich hätten am Sonntag die French Open in Paris beginnen sollen, aufgrund der Pandemie ist derzeit aber an keinen weltweiten Spielbetrieb zu denken - die Profis müssen daher zunächst mit nationalen Turnierserien vorliebnehmen.

So beginnt in Österreich bereits am 25. Mai eine eigene Turnierserie, in Deutschland sind die Profis ab 8. Juni im Einsatz - und auch der Weltranglistenerste Djokovic will demnächst wieder wettkampfmäßig Tennis spielen. Aus diesem Grund veranstaltet der 33-Jährige ein eigenes Event in mehreren Balkanländern.

Thiem und Dimitrov ebenfalls dabei

Die "Adria-Tour" wird vom 13. Juni bis 5. Juli stattfinden. Der Startschuss für die Turnierserie fällt in Belgrad (13./14. Juni), danach sind Partien in Zadar (20./21. Juni), einem noch zu bestimmenden Ort in Montenegro (27./28. Juni) und in Banja Luka (3./4. Juli) vorgesehen. Eine Exhibition in Sarajevo zwischen Djokovic und Damir Dzumhur bildet den Abschluss. Bislang haben neben dem serbischen Branchenprimus bereits Dominic Thiem und Grigor Dimitrov zugesagt. Insgesamt sollen acht Spieler an der Tour teilnehmen.

Der Erlös des Turniers soll an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gespendet werden. "Ich bin sehr dankbar, dass uns das gelungen ist und wir dort spielen und humanitäre Projekte in der Region unterstützen können", sagte Djokovic. Ob Zuschauer zugelassen werden, steht indes noch nicht fest.

kon