Bundesliga

Frankfurts Hasebe hängt noch ein Jahr dran

Japaner verlängert auslaufenden Vertrag bis 2021

Frankfurts Hasebe hängt noch ein Jahr dran

Frankfurts Oldie Makoto Hasebe

Verlängert seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr: Frankfurts Oldie Makoto Hasebe. imago images

Der Vertrag des Defensivspielers lief nach dem Ende dieser Spielzeit aus, doch der 36-Jährige hängt bei der SGE noch ein weiteres Jahr dran und verlängerte seinen Kontrakt bis zum 30. Juni 2021.

"Makoto hat eine außergewöhnliche Karriere hingelegt. Dass er mit 36 Jahren noch immer ein wichtiger Pfeiler unserer Mannschaft ist, hat er seiner großartigen Disziplin und seiner höchstprofessionellen Einstellung zu verdanken", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

Hasebe, Okudera & Co.: Die Rekord-Japaner der Bundesliga

Doch nicht nur auf dem Platz spielt Hasebe bei den Frankfurtern eine wichtige Rolle, auch nach seinem Karriereende im Sommer 2021 soll er bei der Eintracht eingebunden werden. "Wir sind froh, dass wir ihn auch in der kommenden Saison in unserer Mannschaft haben und er der Eintracht auch darüber hinaus als Markenbotschafter erhalten bleibt", erklärte Bobic weiter.

Seit der 114-malige Nationalspieler Japans und ehemalige Kapitän der "Samurai Blue" 2014 vom 1. FC Nürnberg an den Main gewechselt war, war er in 201 Partien sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld einer der Leistungsträger der Hessen, mit denen er 2018 den DFB-Pokalsieg errang sowie den Einzug ins Halbfinale der Europa League 2019 schaffte.

bst

Der Re-Start in Zahlen: Läuferisch stimmt's