2. Bundesliga

Fuß-OP bei Decarli - VfL Bochum will nachlegen

VfL im Keller-Duell beim KSC

Fuß-OP bei Decarli - Bochum will nachlegen

Saulo Decarli

Fällt bis auf Weiteres verletzt aus: VfL-Innenverteidiger Saulo Decarli musste sich einer Fuß-OP unterziehen. imago images

Bochum legte einen gelungenen Auftakt in die Rest-Saison hin: Gegen den 1. FC Heidenheim gab es einen 3:0-Heimsieg zu bejubeln. Nun will der VfL nachlegen. Auswärts beim Karlsruher SC (Sonntag, 13.30 Uhr, LIVE! bei kicker) geht es dabei gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

"Wir müssen Heidenheim hinter uns lassen und aus den Köpfen streichen, jetzt steht das nächste wichtige Spiel an", fordert Trainer Thomas Reis. "Gegen Heidenheim haben wir eine gute Mentalität an den Tag gelegt, das muss gegen Karlsruhe genau so sein. Wir haben die Chance, einen direkten Konkurrenten auf Abstand zu bringen. Es wird wichtig sein, dass wir von Beginn an hellwach sind. Wir fahren mit breiter Brust nach Karlsruhe."

VfL Bochum - Vereinsdaten

Gründungsdatum

14.04.1938

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Trainersteckbrief Reis
Reis

Reis Thomas

Spielersteckbrief Decarli
Decarli

Decarli Saulo

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Arminia Bielefeld
53
2
Hamburger SV
46
3
VfB Stuttgart
45
VfL Bochum - Die letzten Spiele
Karlsruhe (A)
0
:
0
Heidenheim (H)
3
:
0
VfL Bochum - Termine

Vorsicht vor den KSC-Standards

Bochum (12., 31 Punkte) und den KSC (17., 27) trennen nur vier Zähler. Im Wildpark steigt somit ein richtungsweisendes "Sechs-Punkte-Spiel". "Wir treffen auf einen Gegner, der alles tun wird, um den Abstand zu uns zu verringern", glaubt Reis. "Wir haben eine große Möglichkeit, die wir unbedingt nutzen wollen. Ich erwarte, dass die Jungs den Kampf annehmen werden." Gewarnt ist der Revierklub auch vor den ruhenden Bällen der Badener: "Der KSC ist stark in Sachen Standards, das ist eine wichtige Waffe des Gegners", warnt Reis. "Da müssen wir richtig aufpassen!"

Decarli musste unters Messer

Für eine Weile nicht mit anpacken kann Innenverteidiger Saulo Decarli, dessen Fersenverletzung sich als schwerwiegend herausgestellt haben. Der 28-jährige Schweizer musste sich einer Operation am Fuß unterziehen und fällt bis auf Weiteres aus. In Karlsruhe dürften erneut Vassilis Lampropoulos und Maxim Leitsch den Vorzug im Abwehrzentrum erhalten. Auch dahinter sieht sich Bochum mit Spielern wie Armel Bella Kotchap oder Patrick Fabian breit aufgestellt. "Natürlich könnten wir mit der Startelf vom Heidenheim-Spiel beginnen. Wir haben aber auch genug Optionen, um etwas verändern zu können", so Reis.

cru

So sah der Re-Start in der 2. Bundesliga aus