2. Bundesliga

HSV-Ikone Seeler schwer gestürzt

DFB-Ehrenspielführer erlitt Hüftfraktur und muss operiert werden

HSV-Ikone Seeler schwer gestürzt

Befindet sich nach einem Sturz im Krankenhaus: Uwe Seeler. getty images

Seeler soll laut Medien am Donnerstag in seinem Haus in Norderstedt schwer gestürzt sein. Die "Bild" berichtete zuerst davon, der HSV bestätigte die Nachricht inzwischen. Der ehemalige Nationalstürmer und Vize-Weltmeister von 1966 habe sich bei dem Sturz "unter anderem die Hüfte gebrochen".

HSV-Ikone Seeler hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Unter anderem machen ihm die Folgen eines Autounfalls von 2010 zu schaffen, den früheren Stürmer plagen Rückenprobleme. 2017 wurde Seeler erfolgreich ein Herzschrittmacher eingesetzt.

aho/dpa/sid