Bundesliga

FC Bayern: Beckenbauer und Hoeneß am Samstag im Stadion

FC Bayern: Ehrenpräsidenten sehen Heimspiel gegen Frankfurt vor Ort

Beckenbauer und Hoeneß am Samstag im Stadion

Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß (re.)

Am Samstagabend in der Allianz-Arena: Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß (re.). picture-alliance

Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß schauen sich die Partie des Rekordmeisters gegen Eintracht Frankfurt am Samstagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker) vor Ort in der Allianz-Arena an. Dies meldet die "Bild".

"Ich werde das Geisterspiel genießen und mich ganz auf die Aktionen auf dem Platz konzentrieren", sagte Beckenbauer, der der weitgehend verwaisten Spielstätte sogar etwas Gutes abgewinnen kann: "Sonst werde ich immer wieder gefragt: 'Franz, wie hast du das gesehen?' Dabei mag ich es viel mehr, Fußball zu schauen, ohne viel reden zu müssen."

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge habe Beckenbauer zum Spiel eingeladen. "Nach längerer Zeit verlasse ich mal wieder die häusliche Umgebung", sagte der 74-Jährige. Den Weltmeister von 1974 und als DFB-Teamchef auch 1990 plagen gesundheitliche Probleme, weshalb er länger nicht im Stadion zugegen gewesen war.

Gemeinsam mit Uli Hoeneß, wie Beckenbauer Ehrenpräsident des Rekordmeisters, gehört der frühere Libero zur acht Personen starken Bayern-Delegation für das erste Geister-Heimspiel nach dem Re-Start. Den Gäste-Klubs ist eine Gruppe von vier Personen gestattet.

aho/dpa/sid

BVB-Laola vor leerer Wand, Pissoirs & Hennes-Ersatz: So kurios war der Re-Start