MEHR

Valorant Ranked Modus und wie er funktioniert

Bald kann man sich "hoch-rangen"

Valorant Ranked Modus und wie er funktioniert

Bald können wir Jett, Phoenix und Co. im Ranked spielen.

Bald können wir Jett, Phoenix und Co. im Ranked spielen. Riot Games

Es begann mit einem Leak zu Valorants Ranks. Und dann wandte sich Riot Games Ian "Brighteyz" Fielding offiziell an die Community, um Neuigkeiten über den bevorstehenden Ranked Mode von Valorant zu verraten: "Nach Patch 0.49 werden Ranks & Competitive Mode verfügbar sein wird, beginnend mit EU und NA".

Brighteyz hält allerdings fest, dass sich das Valorant Ranking System und das Matchmaking noch im Anfangsstadium befinden und sich erst mit der Zeit weiterentwickeln werden. Riot hat jedoch das Gefühl, dass das Grundgerüst steht und wollen es mit der Community teilen, um es gemeinsam weiterzuentwickeln und zu verbessern. Genau dafür ist eine geschlossene Beta auch da.

Dies, so warnt Brighteyz, könnte allerdings dazu führen, dass der Ranked Modus im Laufe der Beta von Zeit zu Zeit deaktiviert wird, da regelmäßig auf Rückmeldungen reagiert und Verbesserungen vorgenommen werden.

Ranked Mode - kurze Übersicht


• Vervollständigt 20 unranked Spiele, um den Ranked Modus freizuschalten.
• 8 Ranks, jeweils 3 Tiers, außer dem obersten Rang VALORANT.
• Spielen mit bis zu 5-Spieler-Teams, alle müssen innerhalb von 2 Ranks zueinander liegen.
• Persönlicher Rank wird nicht angezeigt, wenn keine Ranked Matches innerhalb von 14 Tagen ausgetragen werden, aber der Rang verfällt nicht hinter den Kulissen.
• Beta Ranks werden nicht auf das fertige Spiel übertragen.
• Die Ranks kommen in acht Stufen mit drei Tiers für jede Stufe: Eisen, Bronze, Silber, Gold, Platin, Diamant, Immortal und Valorant.

Echtes skill-based Matchmaking

Am Anfang wird vor allem die persönliche Leistung und die Bewertung der Skills den Rank bestimmen, aber im Laufe der Zeit, wenn das System das eigene Skill-Level kennt, werden Siege am wichtigsten sein. Aber nicht nur das, auch die Höhe der Siege und Niederlagen werden in die Bewertung mit einfließen. Riot hofft, dass so Spieler motiviert sind, nicht aus den Spielen auszusteigen und auf Comebacks zu pushen.

Es wird auch möglich sein, mit einem vollen Team von fünf Spielern zu spielen - solange sich alle innerhalb von zwei Ranks (6 Tiers) zueinander befinden. Auf diese Weise sollen unausgewogene Mannschaften und "Carries" unterbunden werden. Jeder Spieler zählt! Riot ist zuversichtlich, dass ihr System Smurf-Accounts erkennen und sie schnell durch die Ranks schleusen wird, um ein stets faires Matchmaking zu gewährleisten. Das klingt für uns, als hätte Riot Games hier ein solides Fundament geschaffen. Bisher haben sie immer sehr aktiv mit den Spielern kommuniziert und das stimmt uns optimistisch, dass wir einen soliden Ranked Modus für Valorant bekommen werden.

Alles Weitere zu Valorant( https://www.earlygame.com/de/valorant/) und der Welt des eSports gibt es natürlich bei EarlyGame .

Amidu Njiemoun