FIFA

FIFA 20: Das TOTSSF der Bundesliga ist erschienen

Lewandowski mit maximaler Gesamtbewertung

FIFA 20: Das TOTSSF der Bundesliga ist erschienen

Philippe Coutinho ist einer von sechs Bayern-Profis im TOTSSF der Bundesliga.

Philippe Coutinho ist einer von sechs Bayern-Profis im TOTSSF der Bundesliga. EA SPORTS

EA SPORTS hat das TOTSSF der Bundesliga veröffentlicht, 25 Spieler aus Deutschlands Eliteklasse erhielten eine neue Spezialkarte mit verbesserten Werten für FIFA 20 Ultimate Team (FUT). Robert Lewandowski sticht heraus: Der Stürmer des FC Bayern München überragt in seiner TOTSSF-Version mit einem Overall-Rating von 99 Punkten. Das ist ein Novum, noch nie hatte ein Bundesliga-Spieler in FUT einen solch hohen Gesamtwert. In FIFA 17 und FIFA 19 hatte der Pole das Maximum noch um einen Zähler verpasst, auch Marco Reus erreichte in FIFA 19 "nur" 98 Punkte.

Die neue TOTSSF-Karte für Lewandowski überzeugt mit einem 99er-Schusswert, vor dem gegnerischen Tor ist er somit einer der gefährlichsten Profis im Spiel. Trotzdem macht das neue Objekt den Polen nicht zwingend zum besten Stürmer der Liga, denn Timo Werner ist ihm dicht auf den Fersen. Der Gesamtwert der TOTSSF-Version des Leipzigers beträgt 97 Punkte, zudem ist er Lewandowski mit dem 99er-Tempo in einer wichtigen Kategorie überlegen - der Pole kommt auf 94.

BVB und FCB stellen das Gros

Wie gewohnt stellen der FC Bayern München und Borussia Dortmund einen Großteil der Spieler im Bundesliga-TOTSSF, aus beiden Spitzenvereinen wurden sechs Spieler berücksichtigt. Der deutsche Rekordmeister ist durch Lewandowski, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Alphonso Davies, Serge Gnabry und Philippe Coutinho vertreten. Jadon Sancho, Mats Hummels, Erling Haaland, Reus, Axel Witsel und Achraf Hakimi halten die schwarz-gelbe Fahne hoch. Ansonsten stechen Kai Havertz von Bayern 04 Leverkusen, Filip Kostic von Eintracht Frankfurt und Dayot Upamecano von RB Leipzig mit starken Karten heraus.

Bundesliga-TOTSSF im Überblick

Robert Lewandowski (99), Timo Werner (97), Jadon Sancho (96), Joshua Kimmich (96), Mats Hummels (96), Erling Haaland (95), Marco Reus (95), Thomas Müller (95), Yann Sommer (94), Filip Kostic (94), Kai Havertz (94), Serge Gnabry (93), Robin Quaison (93), Dayot Upamecano (93), Axel Witsel (93), Matthias Ginter (92), Philippe Coutinho (92), Marcel Sabitzer (92), Alphonso Davies (92), Lukas Hradecky (91), Achraf Hakimi (91), Florian Niederlechner (89), Javairo Dilrosun (89), Martin Hinteregger (88), Suat Serdar (88).

Von den 25 bisherigen TOTSSF-Karten der Bundesliga-Spieler sind 20 einzig über Packs oder den Transfermarkt erhältlich. Wer Coutinho, Quaison oder Witsel in sein Team holen möchte, muss jeweils eine Squad Building Challenge (SBC) abschließen. Dilrosun und Sabitzer sind wiederum über Saisonaufgaben zu bekommen.

Christian Mittweg

Kuriose Szenen bei FIFA 20

Wenn Spieler fliegen: FIFA Fails – Teil 1

alle Videos in der Übersicht