Mehr Sport

Al-Sultan bald nicht mehr Triathlon-Bundestrainer

Vertragsauflösung in beiderseitigem Einvernehmen

Al-Sultan bald nicht mehr Triathlon-Bundestrainer

Faris Al-Sultan

Andere Vorstellungen als die DTU: Faris Al-Sultan. picture alliance

Der 42 Jahre alte Münchner hatte den Posten erst im November 2018 übernommen. Damals coachte Al-Sultan auch noch den zweifachen Ironman-Weltmeister Patrick Lange. Diese Zusammenarbeit war nach der WM im vergangenen Jahr beendet worden.

In den Gesprächen nach der Verschiebung der Olympischen Spiele hätten beide Seiten festgestellt, "dass unsere Vorstellungen über die weitere Zusammenarbeit sehr unterschiedlich sind", erklärte DTU-Sportdirektor Jörg Bügner. Die DTU wird den Posten als Bundestrainer bis Olympia in Tokio im Sommer kommenden Jahres nicht nachbesetzen.

"Ich hatte eine sehr lehrreiche Zeit bei der DTU und bin dankbar für die Erfahrungen, die ich machen konnte", wurde Al-Sultan, der 2005 selbst Ironman-Weltmeister geworden war, in der Mitteilung des Verbandes zitiert. Der Bundestrainer Elite ist bei der DTU für die sportliche Ausrichtung der Olympia- und Perspektivkader-Athletinnen und -Athleten verantwortlich.

dpa