FIFA

Der große Guide zu FIFA Points

Points oder Coins?

Der große Guide zu FIFA Points

FIFA Points lassen sich nur mir Echtgeld kaufen

FIFA Points lassen sich nur mir Echtgeld kaufen. playstation.com

FIFA Points - die virtuelle Währung, für die man bezahlen muss

Das Konzept der FIFA Points ist nicht schwer zu verstehen. Sie sind die virtuelle Währung von FIFA, die man nur mit Echtgeld kaufen kann. FIFA Points können im Gegensatz zu Coins nicht durch das Spielen von Matches erworben werden.

Die einzigen Orte, an denen man FIFA Points erhalten kann, sind der FUT-Store im Spiel oder vertrauenswürdige Onlinehändler. Die Preise für FIFA Points hängen davon ab, wie viele man kaufen möchtet. 100 Punkte kosten ca. einen Euro, wobei es bei größeren Mengen Rabatte gibt. Das größte Paket, das man auf einmal kaufen kann, umfasst 12.000 Points, die beispielsweise nur 99,99 Euro statt 120 Euro kosten - wobei "nur" 99,99 Euro natürlich immer noch ganz schön viel Geld ist...

Einer der Vorteile von FIFA Points ist, dass sie von Spiel zu Spiel übertragen werden, so dass man sie nicht verliert, sobald man zum neuesten FIFA-Titel wechselt. Die FIFA-20-Points, die man gekauft habt, bleiben beispielsweise auch dann erhalten, wenn man sich dafür entscheidet, FIFA 21 zu spielen.

Was kann man mit FIFA-Points machen?

FIFA-Points werden ausschließlich für zwei Dinge verwendet: Einerseits für den Kauf von FUT-Packs, andererseits um Zugang zum FUT-Draft-Modus zu bekommen. Ersteres ist relativ simpel. Man bezahlt für ein FUT-Pack und bekommt ein FUT-Pack - so simpel. Was den Zugang zum FUT-Draft-Modus betrifft, hat man die Wahl, entweder die Startgebühr mit FIFA-Points oder mit FIFA-Coins zu zahlen.

Die Funktion der Points ist also ziemlich einfach, man kauft sie, hat zwei Möglichkeiten sie auszugeben und das war es dann auch schon. Die Frage ist natürlich, ob es sich lohnt dafür Geld auszugeben. Das muss jeder Spieler selbst entscheiden.

Alles Weitere zu FIFA und der Welt des eSports gibt's natürlich bei EarlyGame.

Lukas Ballat