MEHR

Valorant: Das sind die Systemanforderungen

Läuft sogar auf den ältesten Rechnern

Das sind die Systemanforderungen für Valorant

Valorant sollte auf den meisten Computern laufen.

Valorant sollte auf den meisten Computern laufen. Valorant

Riot Games sind Experten darin, ihre Spiele auf fast allem laufen zu lassen. Das ist auch einer der Gründe, warum League of Legends 27 Millionen aktive Spieler pro Tag hat. Da können sich andere Entwickler eine Schiebe von abschneiden, denn viele neue Games überschlagen sich mit Grafiken, die nicht mal jede zweite Grafikkarte schafft. Ganz zu schweigen von VR-Spielen, die alle gerne hätten, aber wenige sich mit der Zusatz-Hardware leisten können. Daher: Punkt für Riot - der Mainstream untern den Spieleentwicklern.

Mit Valorant verfolgt Riot einen ähnlichen Ansatz wie mit LoL: Hier kommen die minimalen und empfohlenen Anforderungen, um das Spiel zum Laufen zu bringen:
Systemanforderungen
Betriebssystem: Windows 7/8/10 (64-Bit)
Arbeitsspeicher: 4GB
Minimum (30 FPS)
CPU: Intel i3-370M
Grafikkarte: Intel HD 3000
Empfohlen (60 FPS)
CPU: Intel i3-4150
Grafikkarte: Geforce GT 730
Höchstleistung (144+ FPS)
CPU: Intel Core i5-4460 3,2 GHz
Grafikkarte: GTX 1050 Ti

Die meisten Laptops und PCs sollten also in der Lage sein, Valorant mit 30 FPS zum Laufen zu bringen. Wer allerdings vorhat auf höherem Niveau zu spielen, der sollte versuchen auf 60 FPS oder mehr zu kommen. Sieht dann auch einfach besser aus.

Da das Spiel free-to-play sein wird, steht den meisten Gamern nicht wirklich viel im Wege bald, zumindest nicht, wenn der Beta-Key bereits gedroppt ist. Wenn nicht, heißt es abwarten und Valorant-Streams gucken.

Denn Valorant hat noch kein ganz genaues Veröffentlichungsdatum, aber es soll noch diesen Sommer erscheinen. Alles Weitere zu Valorant und der Welt des eSports gibt es natürlich bei EarlyGame.

Amidu Njiemoun