Tennis

ATP-Boss Andrea Gaudenzi will laufende Saison nicht abhaken

"Wollen einen optimistischen Ansatz behalten"

ATP-Boss Gaudenzi will laufende Saison nicht abhaken

Wann kann die ATP Tour wieder starten?

Wann kann die ATP Tour wieder starten? imago images

Derzeit ist der Spielbetrieb bis zum 13. Juli ausgesetzt. Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie scheint eine Wiederaufnahme zu diesem Zeitpunkt unter anderem aufgrund des eingeschränkten Reiseverkehrs beinahe unmöglich. Auch über dem weiteren Verlauf der Tennissaison schwebt ein großes Fragezeichen. Unter anderem hatten zuletzt Rafael Nadal und Dominic Thiem Zweifel angemeldet, ob in diesem Jahr überhaupt noch Turniere stattfinden können.

Gaudenzi blickt der Zukunft in einem Interview mit "Reuters" hingegen etwas positiver entgegen: "Niemand weiß, was passieren wird. Wir wollen einen optimistischen Ansatz behalten." Aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen in den verschiedenen Ländern wäre es unklug, bereits jetzt die laufende Saison abzuhaken: "Australien ist beispielsweise in einer ganz anderen Phase als Großbritannien. Schweden hat eine gänzlich andere Herangehensweise. Wir könnten vermutlich schon heute ein Turnier in Schweden spielen."

Nächste Entscheidung spätestens am 15. Mai

Ein wichtiger Faktor seien gemäß des ATP-Chefs dabei die Reisebeschränkungen: "Könnten 100 Spieler nach Schweden reisen? Nein. Das ist die Herausforderung." Da nicht nur die Spieler, sondern auch potentielle Zuschauer von den Reisebeschränkungen betroffen wären, seien auch Turniere vor leeren Rängen eine Option.

Die nächste Entscheidung über den weiteren Verlauf der ATP-Saison soll noch in dieser Woche fallen. "Wir haben eine Deadline am 15. Mai für alle Turniere im Juli, die nach Wimbledon stattfinden sollten. Am 1. Juni entscheiden wir über die Turniere im August. Es wäre blöd, schon weiter im Voraus Entscheidungen zu treffen", sagte Gaudenzi. Als Vorlaufzeit für sämtliche Turniere sind sechs bis acht Wochen vorgesehen.

kon