2. Bundesliga

Hannover 96 verzichtet auf Hotel-Aufenthalt - Spieler in "Selbstquarantäne"

Nach Spiel-Absage gegen Dresden

Hannover 96 verzichtet auf Hotel-Aufenthalt - Spieler in "Selbstquarantäne"

HDI Arena Hannover 96

In der HDI-Arena trainiert momentan das Team von Hannover 96. imago images

Eigentlich hätten Spieler und Betreuerstab am Montag in ein Hotel am Maschsee ziehen und dort bis zur Partie gegen Dresden, die ursprünglich für Sonntag angesetzt war, bleiben sollen. Doch da sich die Mannschaft der SGD für zwei Wochen in Quarantäne begeben muss, damit nicht antreten kann und das Spiel ausfällt, verzichten die Niedersachsen auf den Aufenthalt.

"Wir befinden uns dazu in regelmäßigem Austausch mit der DFL", wird 96-Sportdirektor Gerhard Zuber in einer Mitteilung des Zweitligisten zitiert. Das Team befinde sich aber "erstmal weiterhin in einer Art Selbstquarantäne", so Zuber weiter. "Sie halten sich nur für die nötigsten Wege außerhalb der eigenen vier Wände auf. Unsere Spieler verhalten sich sehr diszipliniert. Das ist vorbildlich, aber auch notwendig."

Darüber hinaus hat die Spielabsage aber keine Folgen. Trainiert wird weiterhin in der HDI-Arena, auch das Programm bleibt gleich. "Im Ablauf ändert sich eigentlich nichts, nur dass die Jungs zu Hause schlafen", bestätigte Zuber.

pau

So geht es weiter: Das Restprogramm der 2. Liga