3. Liga

Neustart oder Abbruch? Was wird jetzt aus der 3. Liga?

DFB-Boss Keller optimistisch - HFC, FCM und Waldhof hegen Bedenken

Neustart oder Abbruch? Was wird jetzt aus der 3. Liga?

3. Liga

Ist die 3. Liga bald wieder im sportlichen Fokus? imago images

Keller sieht die Entscheidung, die Saison der Bundesliga und 2. Liga im Mai wieder fortsetzen zu dürfen, als einen "Vertrauensbeweis der Gesundheitsbehörden und der Politik" und richtet den Blick auch auf die 3. Liga. Der DFB-Boss geht davon aus, "dass in diese Öffnung neben der Bundesliga und 2. Bundesliga auch unter dem Aspekt der Gleichbehandlung von Berufsfußballerinnen und -fußballern ebenso die unter dem Dach des DFB organisierten Profispielklassen der 3. Liga und Frauen-Bundesliga sowie der DFB-Pokalwettbewerb grundsätzlich eingeschlossen sind, zumal das gemeinsam von DFB und DFL erarbeitete Hygienekonzept selbstverständlich auch dort voll umfänglich umgesetzt wird".

Grünes Licht demnach also auch für einen baldigen Saisonstart der 3. Liga? Für Günther Gorenzel schon. Für den Sport-Geschäftsführer der Münchner Löwen dürfte "auf Grundlage des Gleichberechtigungsgrundsatzes auch der Berufsausübung in der 3. Liga nichts im Wege stehen". Er erwartet nun "zeitnah eine Entscheidung des DFB-Präsidiums", da diese den Vereinen "immer zugesagt wurde".

Für den 25. Mai hat der DFB einen Außerordentlichen Bundestag angekündigt. Während 1860 München zur Fraktion von zehn Vereinen zählt, die die Saison gerne zu Ende bringen würde, regt sich bei acht Vereinen Widerspruch. Der 1. FC Magdeburg, der Hallesche FC und auch Carl Zeiss Jena haben sich am Mittwoch noch einmal positioniert. Die Verordnungslage in Sachsen-Anhalt und Thüringen untersagt den drei Drittligisten jeglichen Wettkampfbetrieb bis zum 27. Mai. Nach einer Videokonferenz mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff ließen der HFC und der FCM wissen, dass es "eine Sonderrolle für den 3. Liga-Fußball auch wegen der gesellschaftlichen Verantwortung in Sachsen-Anhalt nicht geben" werde.

Waldhof fordert Antrag zum Saisonabbruch

Waldhof Mannheim geht sogar davon aus, dass "eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes in der 3. Liga und eine reguläre Beendigung der Saison bis zum 30.06.2020 aufgrund der in den Bundesländern der Drittligisten stark unterschiedlichen Verfügungslagen nicht möglich zu sein scheint", wie sie in einer Pressemitteilung wissen ließen. Die Mannheimer "erwarten nun zeitnah die Einbringung eines entsprechenden Antrags zum Saisonabbruch in den außerordentlich DFB-Bundestag am 25.05.2020."

Lesen Sie dazu auch:
Knappe Entscheidung: Die Klubs der 3. Liga votieren für Saison-Fortsetzung
3. Liga: Es drohen 31 Millionen Euro weniger

nik