Bundesliga

Corona: FC Augsburg misst am Eingang Temperatur der Spieler

Bundesligist trifft weitere Corona-Vorkehrungen

FC Augsburg misst am Eingang Temperatur der Spieler

FC Augsburg

Der FC Augsburg hat weitere Vorkehrungen zur Corona-Bekämpfung getroffen. imago images

Dazu wurde nach Klubangaben vom Mittwoch eine "thermische Lösung" installiert. Die Messung erfolge sehr schnell, pro Sekunde könnten drei Personen kontaktlos aus einer Entfernung von bis zu drei Metern gemessen werden - mit einer Toleranz von maximal 0,3 Grad.

"Als Verein sind wir in der Pflicht, bestmöglich für die Gesundheit unserer Spieler zu sorgen, in der aktuellen Lage mehr denn je", wird Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter zitiert. "Die Körpertemperaturmessung ist hierzu ein wichtiger Baustein, der uns unkompliziert schnelle und regelmäßige Kontrollen ermöglicht, so dass erste Anzeichen möglicher Infektionen frühzeitig erkannt und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden."

Beim FCA hatte die erste Testreihe nach kicker-Informationen keinen positiven Corona-Befund bei Profis, Trainern und Betreuern ergeben; der Klub selbst hatte keinerlei Angaben gemacht. Der Trainingsbetrieb läuft weiterhin in Gruppen. Erst wenn es die Erlaubnis der Politik und der Behörden gibt, will der FCA das Mannschaftstraining aufnehmen.

jpe

kicker.tv Serie - Die unterschätzten Spieler der Bundesliga

Teamplayer Luthe hofft auf eine neue Chance

alle Videos in der Übersicht