Bundesliga

Trainerwechsel in der U 19: Blessin verlässt Leipzig im Juni

Kurth übernimmt den "wunden Punkt"

Trainerwechsel in der U 19: Blessin verlässt Leipzig im Juni

Alexander Blessin

Will in den Herrenbereich: Leipzigs U-19-Trainer Alexander Blessin verlässt den Verein. imago images

Wie die Sachsen am Mittwoch mitteilten, wird U-19-Coach Alexander Blessin den Verein im Juni verlassen, sein auslaufender Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen nicht verlängert. "Alex signalisierte uns unter anderem, dass er den nächsten Schritt gehen wolle und sich in Zukunft eher im Männerbereich sieht", wird Sportdirektor Markus Krösche zu den Gründen der Trennung zitiert. Blessin war bereits seit 2012 für verschiedene Nachwuchsteams bei RB im Einsatz, wurde unter anderem 2018 mit der U 17 deutscher Meister.

Zuletzt war die Leipziger U 19 allerdings zu einem "wunden Punkt" im Verein geworden, wie es Krösche zum Jahreswechsel im kicker-Interview einräumte. "Ich bin nicht zufrieden mit den Nicht-Erfolgen der U 19", sagte der Sportdirektor damals. In der Bundesliga Nord/Nordost liegt die älteste Jugendmannschaft von RB aktuell nur auf Rang fünf und ist damit in dieser Staffel die am schlechtesten platzierte U-19-Vertretung eines Bundesligisten. Bislang hat Leipzig noch keinen Spieler aus dem eigenen NLZ in die Bundesliga gebracht.

Mit dieser Aufgabe wird nun Marco Kurth betraut. Der bisherige U-17-Coach und ehemalige Bundesligaprofi (acht Spiele für Energie Cottbus) steigt zur neuen Saison zum Cheftrainer der U 19 auf. Sein bisheriger Co-Trainer Tim Krömer rückt dafür in der U 17 ins erste Glied.

mib

So häufig wurden die Local Player auch eingesetzt