MEHR

Overwatch: Patch Notes zur neuen Experimental Card

Alles dreht sich um Crowd Control

Overwatch: Patch Notes zur neuen Experimental Card

Overwatch konzentriert sich bei der nächsten Experimental Card auf die Crowd Control Skills. Blizzard Entertainment

Overwatch möchte mal etwas ausprobieren und dafür gibt es schließlich die Experimental Cards. Dieses Mal beziehen sie sich komplett auf die Crowd Controll Skills der Helden oder genauer, der sieben Helden, die von den Änderungen betroffen sind.

Crowd Control

Bei den Fähigkeiten zur Crowd Control, besser bekannt als CC, sind diejenigen gemeint, die es Helden ermöglichen ihren Gegnern die Kontrolle über sich selbst zu nehmen. Jemanden stunnen zum Beispiel. Dazu gehören in Overwatch unter anderem der "Freeze" von Mei, McCrees Stuns und im Grunde alle Eigenschaften von Doomfist.

Geändert wurden mit der Experimental Card Ana, Brigitte, Mei, McCree, Reinhardt, Sigma und Roadhog. Letzter bildet allerdings eine Ausnahme, da sich Blizzard hier allein auf die Verbesserung seiner Ultimate konzentriert und weniger auf die Crowd Control.

Jeff Kaplan meint dazu:

"Wir wollen versuchen, seine Ulti ein wenig zu verstärken, um ihn wirkungsvoller zu machen. Es ist nicht so sehr eine reine Verstärkung, wie es auf den ersten Blick scheinen mag - während man Gegner mehr zurückschlägt, wird man sie wahrscheinlich auch mehr aus dem Schaden herausdrängen (es sei denn, man treibt sie in die Enge)."

Mal abwarten, ob es so kommen wird. Doch der Overwatch Developer verrät zusätzlich, dass Blizzard intern einen größeren Plan in Bezug auf die Crowd Control in Overwatch 2 hat und jetzt wohl mal "vortestet".

Wir sind gespannt, wie die Spieler die Änderungen der Experimental Card aufnehmen. Mehr zu Overwatch und der Welt des eSport gibt es wie immer hier auf EarlyGame.

Tabea Schulz

Neuer Held auf dem Testserver verfügbar

Overwatch: Diese Fähigkeiten hat Echo

alle Videos in der Übersicht