100 Jahre kicker

62 - Porto: Stammgast und Pleiten-König der Königsklasse

Der kicker-Countdown

62 - Porto: Stammgast und Pleiten-König der Königsklasse

Jürgen Klopp

Die jüngste der 62 Niederlagen kassierten Hector Herrera (li.) und Porto am 17. April 2019 im Viertelfinale gegen den FC Liverpool (1:4). picture alliance

Schon 32-mal gewann der FC Porto die portugiesische Meisterschaft, davon allein 16-mal seit Einführung der Champions League. Und wenn Porto den Titel mal nicht gewinnt, ist der Traditionsklub in aller Regel dennoch ganz weit vorne in der Tabelle zu finden. Beständig ist der Klub aus dem Norden Portugals damit im prestigeträchtigsten Vereinswettbewerb Europas - und letztlich damit wohl auch der Welt - vertreten. In der Konkurrenz mit Großklubs aus zahlungskräftigeren Ligen allerdings mit wechselndem Erfolg.

Zwar übersteht Porto durchaus regelmäßig immer wieder die Gruppenphase der Königsklasse, von 2016/17 bis 2018/19 sogar dreimal in Folge. Doch im Konzert mit den Mannschaften der großen vier Nationen aus England, Spanien, Italien und Deutschland ist dann in aller Regel sehr schnell Schluss. Und so kommt es, dass Porto in all den Jahren in der Champions League - nur fünfmal wurde die Teilnahme verpasst (1994/95, 2000/01, 2002/03, 2010/11 und 2019/20) - bereits 62 Niederlagen einstecken musste. Negativrekord.

FC Schalke 04 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

04.05.1904

Vereinsfarben

Blau-Weiß

FC Porto - Vereinsdaten

Gründungsdatum

28.09.1893

Vereinsfarben

Blau-Weiß

"Unmöglich!" Als Neuer Porto zur Verzweiflung brachte

Eine der schmerzlichsten Erfahrungen musste der FC Porto sicherlich Anfang 2008 im Achtelfinale gegen den FC Schalke 04 einstecken. Nach einem 0:1 im Hinspiel in Gelsenkirchen kämpfte sich Porto im Rückspiel in Unterzahl in die Verlängerung, ehe der famose Manuel Neuer (kicker-Note: 1,0) im Elfmeterschießen zweimal parierte und S04 ins Viertelfinale brachte.

Dennoch: Gelsenkirchen bleibt in der Porto-Historie für immer ein leuchtender Fixpunkt - daran ändern auch die bislang 62 Pleiten nichts. Denn 2004 gewann das von José Mourinho trainierte Team dort das (offiziell erste) Champions-League-Finale mit 3:0 gegen die AS Monaco.

kon

Unsere Gratulanten