Regionalliga

Pirmasens-Kapitän Steil macht Schluss: "Bin etwas ausgebrannt"

Nach über 230 Einsätzen für den FKP

Pirmasens-Kapitän Steil macht Schluss: "Bin etwas ausgebrannt"

Marco Steil

Pirmasens-Kapitän Marco Steil beendet im Sommer seine Karriere. imago images

"Mir ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen, da der FKP wirklich zu meinem Verein geworden ist. Nach sechs Jahren am Limit im Aufstiegs- oder Abstiegskampf bin ich einfach etwas ausgebrannt, weil diese Zeit unheimlich intensiv, aber auch erfolgreich war", begründete Steil sein Karriereende auf der Vereinswebsite des FK.

Pirmasens derzeit auf einem Abstiegsrang

Der Innenverteidiger war bereits zwischen 2006 und 2007 für den Südwest-Regionalligisten am Ball gewesen, ehe es ihn nach Mainz verschlagen hatte.

FK Pirmasens - Vereinsdaten
FK Pirmasens

Gründungsdatum

10.06.1903

Vereinsfarben

Weiß-Blau

Spielersteckbrief Steil
Steil

Steil Marco

Im Sommer 2014 wechselte Steil aus Worms erneut nach Pirmasens und feierte mit dem FK unter anderem 2018 den Aufstieg aus der Oberliga in die Regionalliga Südwest. Dort ist der Klub seither beheimatet. In der aufgrund der Corona-Pandemie derzeit unterbrochenen Saison steht der FK auf Abstiegsrang 16.

"Stolz, drei Jahre Kapitän gewesen zu sein"

"Diese Entscheidung hat nichts mit unserem aktuellen Tabellenplatz zu tun, sondern ist über ein ganzes Jahr hinweg gereift", so Steil, der sich künftig auf seinen Job als Gymnasiallehrer konzentrieren möchte.

"Ich bin stolz, drei Jahre lang Kapitän von diesem tollen Verein gewesen zu sein und bedanke mich für das Vertrauen der jeweiligen Vereinsführung und Trainern in meine Person", sagte der 32-Jährige. "Ich werde immer ein FKP'ler bleiben."

Insgesamt absolvierte er über 230 Partien für Pirmasens. In dieser Saison kommt Steil bislang auf 17 Ligaeinsätze und erzielte dabei drei Tore.

dos

Tim Wiese, Antikörper, virtuelle Pyrotechnik: Kreative Aktionen der Amateurvereine