100 Jahre kicker

Der kicker-Countdown: 76 - Rudi Kargus, Elfmeterkiller mit der "prächtigen Mähne"

Der kicker-Countdown

76 - Rudi Kargus, Elfmeterkiller mit der "prächtigen Mähne"

Zum Verrücktwerden: Da hält Nürnbergs Keeper Rudi Kargus zwei Elfmeter gegen Stuttgart - und der Club verliert trotzdem 0:3.

Zum Verrücktwerden: Da hält Nürnbergs Keeper Rudi Kargus zwei Elfmeter gegen Stuttgart - und der Club verliert trotzdem 0:3. imago images

In 408 Spielen stand Rudolf "Rudi" Kargus in der Bundesliga für den 1. FC Nürnberg, Karlsruher SC, Fortuna Düsseldorf und den Hamburger SV auf dem Rasen. Die meisten Spiele im deutschen Oberhaus absolvierte der Keeper dabei für den HSV. Auch ins Tor der deutschen Nationalmannschaft hat es der heute 67-Jährige geschafft, er lief dreimal für Deutschland auf.

Seine größten Erfolge feuerte Kargus mit dem Hamburger SV: 1976 holte sich der Schlussmann mit seinen Teamkollegen den Pokal, drei Jahre später feierten die Norddeutschen die Deutsche Meisterschaft. Auch den Europapokal der Pokalsieger gewann der Torwart mit dem HSV (1977).

Karius, Pfaff & Co: Keine Angst des Tormanns beim Elfmeter

In der Bundesliga sorgte Kargus für eine Bestmarke, die bis heute Bestand hat: Der Torhüter sah sich 76 Elfmetern gegenüber, stolze 23 davon konnte er halten - das ist Rekord!

Doch nicht immer half sein Instinkt für die richtige Ecke weiter - so geschehen am 5. Februar 1983. Da hielt der damalige FCN-Torwart gleich zwei Strafstöße beim Auswärtsspiel in Stuttgart. Erst parierte er den von Hermann Ohlicher, dann noch den von Asgeir Sigurvinsson, doch der Club zog beim VfB mit 0:3 trotzdem den klar Kürzeren. Am Keeper mit der "prächtigen Mähne" lag es damals nicht.

kon

Unsere Gratulanten