Int. Fußball

Italienischer Fußball plant Neustart in drei Phasen

Verband veröffentlicht Konzept

Italienischer Fußball plant Neustart in drei Phasen

Italienische Flagge im Stadion

Wann rollt der Ball wieder in Italien - und welche Vorkehrungen sollen getroffen werden? imago images

So sollen sich in der ersten Phase alle Spieler, Trainer und Mitarbeiter der Klubs Coronatests unterziehen. Erst, wenn gesichert sei, dass keiner der Beteiligten infiziert sei, könne man zur Phase zwei übergehen, heißt es.

Sollte dies gesichert sein, sollten im zweiten Schritt Mannschaft und Personal eine gemeinsame Quarantäne ohne soziale Kontakte im eigenen Trainingszentrum beziehen und das Training in Kleingruppen wieder aufnehmen. Alle Orte, an denen sich die Beteiligten aufhalten, sollen vorab gründlich desinfiziert werden. Nach einer gewissen Zeit soll dann auch wieder normales Mannschaftstraining in voller Gruppengröße möglich sein.

In Phase drei des Plans solle der Spielbetrieb mit Geisterspielen wieder aufgenommen werden. Dabei liegt die Priorität auf der Serie A, danach sollen Serie B und Serie C neu starten. Auch die Schiedsrichter sollen vor ihren Einsätzen die einzelnen Phasen durchlaufen.

Bereits am Mittwochvormittag hatte die Gazzetta dello Sport von teilweise ähnlichen Plänen, aber auch möglichen Hindernissen berichtet. So verfügen etwa nur die Hälfte aller Erstligisten über ein Trainingszentrum.

mib

Ein Mammutprogramm steht bevor: Serie A toppt die Bundesliga bei weitem