100 Jahre kicker

83 - Sechs oder mehr Tore pro Spiel sind kein Problem für Bayern

Der kicker-Countdown

83 - Sechs oder mehr Tore pro Spiel sind kein Problem für Bayern

Spieler des FC Bayern München klatschen sich nach einem Tor ab.

Bayern in Torlaune: Leon Goretzka klatscht nach einem Tor bei der TSG 1899 Hoffenheim mit Serge Gnabry ab. imago images

Erst am 29. Februar lief sie wieder auf Hochtouren, die Tormaschine des FC Bayern München: Beim überdeutlichen Erfolg in Sinsheim bei der TSG 1899 Hoffenheim schenkten die Offensivkünstler von der Säbener Straße den Hausherren gleich ein halbes Dutzend an Gegentoren ein. Unter anderem trafen damals am 24. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 Leon Goretzka und Philippe Coutinho beim 6:0, das im zweiten Abschnitt außerdem von Schmähungen gegen TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp überschattet wurde.

Bis zur damals wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochenen Spielzeit stand der FCB in seiner langen Bundesliga-Zugehörigkeit (seit 1965/66) bei sage und schreibe 4106 erzielten Treffern in 1865 Spielen.

Doch nicht nur das: Mit dem eingangs beschriebenen 6:0 in Sinsheim verbuchte der FC Bayern bereits zum 83. Mal in einem Ligaspiel die Marke von mindestens sechs Treffern. Kein anderer Klub kommt in der Geschichte auf nur annähernd so viele Partien mit derart vielen erzielten Toren.

Ein paar Beispiele: 11:1 gegen Borussia Dortmund am 27. November 1971, 9:0 gegen die Kickers Offenbach am 13. März 1984, 8:0 gegen den Hamburger SV am 14. Februar 2015 oder ein 6:0 gegen den VfL Wolfsburg am 9. März 2019.

kon

Unsere Gratulanten