100 Jahre kicker

88 - Glücksgriff Götze

Der kicker-Countdown

88 - Glücksgriff Götze

Unvergessen: Götzes WM-Finaltor wird auf einem "Multimediaball" gezeigt.

Unvergessen: Götzes WM-Finaltor wird auf einem "Multimediaball" gezeigt. imago

13. Juli 2014, Estadio do Maracana in Rio de Janeiro (Brasilien), die 88. Spielminute läuft: Mario Götze betritt im WM-Finale Deutschland gegen Argentinien beim Stand von 0:0 den Rasen. Auf dem Spielfeld lieferten sich die beiden Gegner einen offenen Schlagabtausch. Der kicker schrieb später von einer rassigen Partie mit Dramatik bis zum Schlusspfiff.

Fast unvergessen: Deutschlands Weltmeister-Party in Rio

Das Highlight des Spiels gab es in der 113. Minute zu sehen: André Schürrle flankte von der linken Seite zu Götze, der den Ball mit der Brust annahm und anschließend aus spitzem Winkel mit dem linken Fuß ins Tor jagte. Es sollte das einzige Tor des Abends bleiben, folglich war es auch der Treffer, der Deutschland seinen vierten WM-Titel einbrachte.

Darüber hinaus avancierte Götze zum ersten Joker der WM-Geschichte, der ein Finale entschied.

Lesen Sie auch: Vom 7:1 bis zum "Siegerflieger": Irre Tage in Brasilien

kon

Doku auf DAZN

Being Mario Götze - Der Blick auf die Doku

alle Videos in der Übersicht

Unsere Gratulanten