3. Liga

Erster Neuer: Kaiserslautern holt Alexander Winkler aus Unterhaching

"Einer der gestandensten Innenverteidiger der 3. Liga"

Erster Neuer: FCK holt zur neuen Saison Winkler aus Unterhaching

Alexander Winkler

Wechselt zum FCK: Alexander Winkler. imago images

"Mit Alexander Winkler verpflichten wir einen der gestandensten Innenverteidiger der 3. Liga", freut sich FCK-Sportdirektor Boris Notzon über den Transfer und führt aus: "Alex ist Linksfuß und bringt die richtige Mentalität für den Betze mit. Zudem ist er eine absolute Persönlichkeit."

Der 28-jährige Winkler wechselt ablösefrei von der SpVgg Unterhaching in die Pfalz und unterschreibt am Betzenberg für zwei Jahre bis 2022. Das teilten die Roten Teufel am Gründonnerstag mit. Nach kicker-Informationen hatte der FCK den ersten Zugang aber schon vor der aktuell andauernden Liga-Unterbrechung finalisiert.

Winkler bringt die Erfahrung aus 90 Drittliga- sowie 71 Regionalliga-Partien mit nach Kaiserslautern. Im Alter von 15 Jahren war der gebürtige Münchner vom FC Bayern zur Spielvereinigung gewechselt, der der Stammspieler und zeitweise Kapitän bis auf eine zweijährige Unterbrechung (Wacker Burghausen und SpVgg Neckarelz) stets treu blieb.

Im Sommer geht Winkler eine neue Herausforderung an. "Ich möchte in Kaiserslautern den nächsten Schritt in meiner Karriere machen und langfristig ein Teil der FCK-Familie werden", sagt er.

cfl