2. Bundesliga

Darmstadts Kapitän Fabian Holland: "Richtig normal war gar nichts"

Darmstadts Kleingruppen-Training mit skurriler Note

Holland: "Richtig normal war gar nichts"

Fabian Holland

Fabian Holland imago images

Das beginnt schon bei der Anfahrt zum Training: Vom Parkplatz am Böllenfalltor gehen die bereits in voller Montur aus dem Auto steigenden Spieler direkt zu den beiden Trainingsplätzen an der - zum Leidwesen vieler Fans derzeit ebenfalls geschlossenen - "Lilienschänke". Trainiert wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Pro Platz sind jeweils maximal sechs Spieler und ein Trainer zu finden; geübt wird in zwei Schichten.

"Manche Situationen sind komisch", sagt Holland. "Die Trainer tragen Handschuhe, die Stangen und den Ball dürfen wir nicht mit der Hand anfassen." Die Physiotherapeuten behandeln die Spieler nur im Notfall. Nach der Einheit geht es direkt wieder ins Auto und heim. Für Holland schloss sich am Mittwoch noch ein 45-Minuten-Lauf an.

SV Darmstadt 98 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

22.05.1898

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Spielersteckbrief Holland
Holland

Holland Fabian

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Arminia Bielefeld
52
2
Hamburger SV
45
3
VfB Stuttgart
45

Herrmann plagt das Sprunggelenk

Trotzdem: Ein bisschen was anderes als in den vorausgegangenen Wochen des Heimtrainings können die Darmstädter Profis nach Rücksprache des Vereins mit den Behörden nun machen. Ballarbeit und Passspiel etwa standen am Mittwoch auf dem Programm. Holland trainierte dabei zusammen mit Kollegen der Viererkette. Nur die länger verletzten Innenverteidiger Mathias Wittek (Kreuzband-Riss) und Immanuel Höhn (Knöchelbruch) sowie Rechtsverteidiger Patrick Herrmann, den das Sprunggelenk plagt, fehlten.

Verlängert Holland bei den Lilien?

Linksverteidiger Holland zählt derweil zu den 13 Spielern, deren Verträge beim SV 98 im Sommer auslaufen. Eine Entscheidung über einen Verbleib ist noch nicht gefallen. "Man ist definitiv in Gesprächen", sagt Holland. "Es ist klar, dass es sich hinzieht. Meine Meinung ist noch die gleiche wie vorher." Vor der Corona-Pause wirkte der 29-Jährige, der seit fast fünf Jahren in Darmstadt spielt, einer Vertragsverlängerung nicht abgeneigt.

Jens Dörr

kicker-Check: Die 18 Stammtorhüter der 2. Liga