3. Liga

1. FC Kaiserslautern verlängert mit Ersatzkeeper Avdo Spahic

Torhüter wartet noch auf erstes Drittliga-Spiel für die Roten Teufel

Nach Grill-Verkauf: FCK verlängert mit Ersatzkeeper Spahic

Avdo Spahic

Avdo Spahic kam im vergangenen Sommer von Cottbus nach Kaiserslautern. imago images

Kurz nach dem offiziell bestätigten Verkauf von Stammtorhüter Lennart Grill zu Bayer Leverkusen gab der FCK die Verlängerung mit Ersatzmann Spahic bekannt. Eigentlich wäre dessen Vertrag noch bis Juni 2021 gelaufen, doch nun einigte er sich mit den Verantwortlichen der Roten Teufel auf eine vorzeitige Verlängerung bis 2023. "Ich fühle mich beim FCK pudelwohl und bin noch immer froh, dass ich den Schritt nach Kaiserslautern gemacht habe. Ich freue mich sehr, dass der Klub mir mit der Vertragsverlängerung sein Vertrauen entgegenbringt. Ich werde weiter alles geben und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir wieder an erfolgreiche Tage anknüpfen", sagt er in einer Mitteilung der Pfälzer.

Spahic kam im vergangenen Sommer von Drittliga-Absteiger Energie Cottbus auf den Betzenberg, blieb im Laufe der Saison aber ohne Einsatz in der 3. Liga. Lediglich zweimal kam der gebürtige Berliner im Verbandspokal zum Zug. Der ehemalige bosnische Junioren-Nationalkeeper verfügt insgesamt über die Erfahrung von 30 Drittliga- und 46 Regionalliga-Spielen. Für Cottbus lief er außerdem zehnmal in der A-Junioren-Bundesliga auf.

Notzon lobt Weiterentwicklung

"Avdo Spahic hat sich nach seinem Wechsel aus Cottbus bei uns sportlich sehr gut weiterentwickelt. Daher wollten wir frühzeitig seinen Vertrag verlängern, was uns glücklicherweise gelungen ist", kommentierte Sportdirektor Boris Notzon die Ausweitung der Vertragslaufzeit.

pau