Amateure

Das Max-Morlock-Stadion.

Mein Abschiedsspiel. Mit der NÜRNBERGER.

Das Max-Morlock-Stadion.

Mein Max-Morlock-Stadion. imago images

16. September 1928: Das "Städtische Stadion" in Nürnberg wird eingeweiht. Es bietet damals Platz für 37.000 Zuschauer. Die deutsche Nationalmannschaft gibt sich die Ehre und sorgt mit einem 2:1-Erfolg gegen Dänemark für Festtagsstimmung. Die neue Arena beeindruckt. Ihre achteckige Form ist ihr Markenzeichen, die sehr moderne, sachliche und funktionale Architektur wird hoch gelobt.

Das Max-Morlock-Stadion von innen. imago images

Der FC Bayern München feiert 1932 durch einen 2:0-Endspielsieg gegen die Frankfurter Eintracht vor 55.000 Zuschauern in diesem Stadion seinen ersten Deutschen Meistertitel. Auch der erste Europacup-Triumph gelingt den Münchnern später mit Franz Beckenbauer und Co. am Dutzendteich. 1967 beim 1:0 im Pokalsieger-Wettbewerb gegen die Glasgow Rangers.

Der 1. FC Nürnberg, der zuvor im Sportpark "Zabo" seine Heimat hatte, wechselt zum Bundesligastart 1963 ins "Städtische". Seitdem feiern die Club-Fans hier unvergessene Siege, wie den 4:0-Triumph gegen den FC Bayern 1989 oder den 4:0-Erfolg über die Frankfurter Eintracht im Cup-Halbfinale 2007 - der Türöffner zum Pokalsieg! Aber sie erleben hier auch bittere Niederlagen wie das 1:2 gegen den SC Freiburg zum Saisonfinale 1998/99, ein ganz dramatischer Last-Minute-Abstieg!

Das Max-Morlock-Stadion von außen. imago images

Die deutsche Nationalmannschaft trug seit 1928 bisher 20 Länderspiele in diesem Schmuckkästchen aus. Sie gewann 13 Partien und verlor nur zwei. Klar, dass nahezu alle deutschen Fußballidole von Ernst Kuzorra über Uwe Seeler, Franz Beckenbauer und Gerd Müller bis zu Rudi Völler oder Bastian Schweinsteiger hier auf Torejagd gingen.

Der Ticketcorner des Max-Morlock-Stadions. imago images

Zur WM 2006 wurde das Stadion für rund 56 Millionen Euro modernisiert. Vier Vorrundenspiele sowie das Achtelfinale zwischen Portugal (mit Cristiano Ronaldo) und den Niederlanden (1:0) wurden in der Noris ausgetragen.

Seit 2017 trägt es den Namen des Nürnberger Weltmeisters von 1954, Max Morlock.
50.000 Zuschauer finden hier Platz.

Hier geht's zurück zur Aktionsseite.

Der Rasen des Max-Morlock-Stadions. imago images