Int. Fußball

Wehrdienst in Südkorea: Son erst im Mai wieder in London

Tottenhams Angreifer nutzt die Corona-Pause

Wehrdienst in Südkorea: Son erst im Mai wieder in London

Heung-Min Son

Kommt seiner Wehrpflicht nach: Tottenhams Angreifer Heung-Min Son. imago images

Bereits in den vergangenen Tagen waren entsprechende Meldungen aufgetaucht, am Montag bestätigten die Spurs, dass ihr Offensivmann noch "diesen Monat" einen vierwöchigen Kurzdienst ableisten werden. Der Wehrdienst ist in Sons Heimat verpflichtend und dauert normalerweise 21 bis 24 Monate. Der ehemalige Bundesliga-Spieler (Hamburger SV, Bayer 04 Leverkusen) wurde jedoch davon befreit, weil er 2018 bei den Asienspielen die Goldmedaille mit seinem Land gewann. Um den Kurzdienst kommt Son jedoch nicht herum.

Diesen soll er nun während der Zwangspause ableisten und erst im Mai wieder nach London zurückkehren. Bereits Ende März war Son mit Erlaubnis des Vereins aus nicht näher genannten "persönlichen Gründen" nach Südkorea gereist, wo er sich derzeit in Quarantäne befindet. Dort kuriert Son außerdem seinen Armbruch aus, der ihn bereits vor der Corona-Pause außer Gefecht gesetzt hatte. Nach Spurs-Angaben befindet sich Son wieder im Training und steht im Kontakt mit der medizinischen Abteilung des Vereins.

Die Premier League ist derzeit auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, voraussichtlich mindestens bis Ende Mai. Sollte der Ball in England deutlich früher rollen, müssten die Spurs zunächst eventuell auf Son verzichten.

mib/dpa

Wer in Europas Top-Ligen aktuell auf- und absteigen würde