Bundesliga

Paderborn: Gehaltsverzicht, Ticket-Rückgabe, Training ab Montag

"Solidarische Mannschaft, großartige Mitarbeiter"

Paderborn: Gehaltsverzicht, Ticket-Rückgabe, Training ab Montag

Geschäftsstelle des SC Paderborn

Derzeit kein Betrieb: Die Geschäftsstelle des SC Paderborn ist aktuell geschlossen. imago images

Natürlich wollen sich auch die Profis des SC Paderborn nicht dem allgemeinen Trend und den Erfordernissen in der derzeitigen Krise verschließen. Als Zeichen dafür verzichten die Spieler des Aufsteigers wie viele Kollegen in anderen Klubs auf Teile ihres Gehaltes. Über den exakten Anteil gibt es keine offiziellen Angaben - spekuliert wird über eine Höhe von bis zu 20 Prozent des Grundgehalts, möglicherweise individuell nach Vertragssituation gestaffelt.

"Wir haben eine außergewöhnlich solidarische Mannschaft und großartige Mitarbeiter", spannen die SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger, Martin Przondziono (Sport) und Ralf Huschen (Finanzen) in einer gemeinsamen Mitteilung sogleich den Bogen zu den übrigen, von der Kurzarbeit bedrohten Angestellten. Geschäftsstelle und Fanshop sind seit geraumer Zeit komplett geschlossen.

Verschiedene Modelle zur Ticket-Erstattung

Einen Schritt weiter sind die Ostwestfalen auch bei der Erstattungsregelung für bereits gekaufte Tickets zu den ausstehenden Spielen der unterbrochenen Saison. In der Hoffnung auf große Solidarität bei den Fans und Zuschauern bietet der SCP auf seiner Internet-Seite ein Verfahren an, bei dem Inhaber von Tagestickets die Möglichkeit haben, gestaffelt auf ein Viertel, die Hälfte, drei Viertel oder sogar komplett auf eine Erstattung zu verzichten. Mit den Dauerkarteninhabern will man in diesen Tagen per Post kommunizieren. Um VIPs und Sponsoren kümmert sich Vermarkter "Infront". Positive Signale habe man von Seiten der Kunden bereits empfangen, berichtet der Klub.

Wie es kurzfristig sportlich weitergeht, will die Leitung am Montag mit dem Spielerkader und dem Trainerstab besprechen. Grundlage sind hierbei die zu beachtenden Richtlinien aus der Politik und den Gesundheitsbehörden sowie der Leitfaden der gegründeten DFL-Taskforce. Konkret wird es in Paderborn unter anderem auch um die Gruppenstärke und den geeigneten Ort für gemeinsame Trainingseinheiten auf dem Platz gehen.

Michael Richter

10 Fakten zur Rückrunde: Hertha kurios, Bayern verpasst Bayern-Rekord