Bundesliga

BVB: Youssoufa Moukoko darf ab November Bundesliga spielen

DFL stimmt BVB-Antrag zur Absenkung der Altersgrenze zu

Moukoko darf ab November Bundesliga spielen

Youssoufa Moukoko

Er könnte ab November in der Bundesliga spielen: Youssoufa Moukoko. imago images

Der aktuell noch 15-jährige Moukoko, der für die U 19 des BVB spielt, könnte somit bereits im kommenden November - und nicht erst im August 2021 - für die Schwarz-Gelben in der Bundesliga zum Einsatz kommen.

"Wir sind sehr froh über diese Entscheidung", sagt Dortmunds Nachwuchskoordinator Lars Ricken, der in der zuvor bestehenden Regelung, nach der eine Spielberichtigung nur A-Junioren sowie B-Junioren des älteren Jahrgangs nach Vollendung des 17. Lebensjahrs erteilt wurde, einen Wettbewerbsnachteil im internationalen Vergleich sah. Dieser ist mit Beginn der Saison 2020/21 beseitigt, dann tritt die Änderung von Paragraph 14 Nummer 1 der Lizenzordnung Spieler (LOS) in Kraft.

Die Entscheidung könne "sofort und unmittelbar den Vereinen, aber auch den jungen Spielern in ihrer Entwicklung helfen", so Ricken weiter: "Die Mehrheit der Klubs will jetzt jungen, herausragend talentierten Spielern in absoluten Ausnahmefällen die Möglichkeit geben, den nächsten Entwicklungsschritt machen zu können."

In Dortmund dürfte Youssoufa Moukoko der Erste sein, der von der Regeländerung profitiert. Der aktuell noch 15-jährige Nachwuchsstürmer der Borussia feiert am 20. November seinen 16. Geburtstag - und könnte dann sofort in der Bundesliga eingesetzt werden. Nach der bisher geltenden Regelung wäre ein Debüt in Deutschlands höchster Spielklasse erst im August 2021 möglich gewesen. In der laufenden Spielzeit traf der deutsche U-Nationalspieler für die U 19 des BVB in 20 Ligaspielen 34-mal, neun weitere Treffer legte er auf.

Matthias Dersch

Juniorenfußball – Highlights

Best of Youssoufa Moukoko - Das Wunderkind von Borussia Dortmund

alle Videos in der Übersicht