Eishockey

Straubing Tigers: Publikumslieblinge Acolatse und Heard bleiben

Tigers verlängern mit zwei wichtigen Leistungsträgern

Publikumslieblinge Acolatse und Heard bleiben in Straubing

Sena Acolatse

Vom Strafzeiten-König zum Top-Verteidiger: Sena Acolatse verlängerte bei den Straubing Tigers. imago images

"Sena und Mitch hatten auf ihren jeweiligen Positionen großen Anteil am erfolgreichen Verlauf der abgelaufenen Saison. Wir sind froh darüber, dass sich beide für einen Verbleib in unserem Kader entschieden haben, denn sie passen sowohl spielerisch als auch charakterlich perfekt zu uns", freute sich Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham. Auch bei den Tigers-Fans dürfte die Freude groß sein: Die beiden kantigen Spieler zählten zu den Publikumslieblingen.

Steile Entwicklung bei Acolatse

Acolatse nahm in seiner zweiten Saison am Pulverturm eine steile Entwicklung: Der 29-jährige Kalifornier verringerte seine Strafminuten von 173 auf 75 und steigerte seine Punkteausbeute von elf (kein Tor, elf Assists) auf 30 (zehn Tore, 20 Assists). Zudem hatte er mit einer Plus-Minus-Bilanz von +19 den besten Wert seiner Mannschaft (gleichauf mit Stürmer Jeremy Williams). Der 1,84 Meter große und 95 Kilogramm schwere Rechtsschütze ist physisch präsent und entwickelte sich in Niederbayern zu einem kompletten DEL-Verteidiger. Nicht umsonst wurde er mit den Kölner Haien in Verbindung gebracht, entschied sich aber für den Verbleib in Straubing.

Straubing Tigers - Vereinsdaten
Straubing Tigers

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Spielersteckbrief Acolaste
Acolaste

Acolaste Sena

Spielersteckbrief Heard
Heard

Heard Mitchell

Deutsche Eishockey-Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
München EHC Red Bull München
108
2
Mannheim Adler Mannheim
102
3
Straubing Straubing Tigers
98

"Nach der unerwarteten Absage der Playoffs freue ich mich wahnsinnig darauf, dass ich nach dem Sommer wieder zurückkommen und mit dem Team wieder ins Geschehen eingreifen kann", so Acolatse. "Ich hoffe, dass alle die Zeit mit ihren Familien genießen und gesund bleiben. Wir sehen uns nächste Saison."

Auch Heard kehrt mit "gebrochenem Herzen" zurück

Mit Mittelstürmer Heard bleibt eine weitere Säule erhalten. Auch der 28-jährige Kanadier ist für sein körperliches Spiel bekannt und sammelte in der abgelaufenen Saison 56 Strafminuten. Allerdings konnte der 1,85 Meter große und 91 Kilogramm schwere Linksschütze seine Scoring-Ausbeute in seinem zweiten Jahr bei den Tigers von 16 Punkten (fünf Tore, elf Assists) auf deren 30 (sechs Tore, 24 Assists) fast verdoppeln. Mit einem Wert von +16 war der Center zudem viertbester Spieler seiner Mannschaft.

"Die Entscheidung für meine Rückkehr war leicht, speziell im Hinblick auf meine Mannschaftskollegen", erklärte Heard. "Wir hatten so ein grandioses Team in der letzten Saison und die ganze Organisation war gut zu mir. Ohne unsere Fans hätten wir es nicht so weit geschafft und ich freue mich unheimlich darauf, alle wieder im Eisstadion am Pulverturm zu sehen. Das Ende der letzten Saison hat mir das Herz gebrochen, aber dieses Jahr wird die Story anders ausgehen."

cru

Noebels ragt heraus - Die Gewinner der DEL-Awards