Amateure

Coach Manuel Jara und der 1. FC Bocholt gehen getrennte Wege

Oberliga Niederrhein

Coach Manuel Jara und der 1. FC Bocholt gehen getrennte Wege

Manuel Jara

Manuel Jara (rechts) verlässt Bocholt mit sofortiger Wirkung. Fotostand / van der Velden

"Nachdem wir fast sämtliche Personalentscheidungen für die neue Saison abgearbeitet hatten, konnte ich die plötzlich frei gewordene Zeit nutzen, um noch einmal intensiv das Geschehen in dieser Saison Revue passieren zu lassen. In mir reifte dann immer mehr die Erkenntnis, dass es Zeit ist, den Weg für neue Impulse freizumachen", wird der 49-jährige Manuel Jara auf der Homepage des 1. FCB zitiert.

"Manuel hat großartige Arbeit für den Verein geleistet und ist dem Club auch in schweren Zeiten stets treu geblieben. Auch in den Gesprächen über die gemeinsame Zukunft hat er sich stets professionell und respektvoll verhalten. Der Vorstand und ich sind Manuel - und das ist keine Floskel - für die erfolgreichen Jahre beim 1. FC Bocholt zutiefst dankbar," so Ludger Triphaus, Präsident des 1. FC Bocholt. Der Verein bemühe sich nun, zeitnah eine Nachfolgelösung auf der Trainerposition zu finden. "Wichtig ist nun, in Ruhe eine kompetente Lösung zu finden, die zu einhundert Prozent zum FC passt", so Triphaus.

Jara hatte 2013 das Amt des Cheftrainers übernommen. 2014 stieg der 1. FC Bocholt unter seiner Regie in die Oberliga Niederrhein auf. In dieser belegt der Verein aktuell Platz 4 und steht im Halbfinale des Niederrheinpokals.

PM/jam