kicker

League of Legends Teamfight Tactics - Tipps und Tricks

Items sind wichtig - Geld ausgeben auch

League of Legends Teamfight Tactics - Tipps und Tricks

Auf in den Kampf! Quelle: Riot Games

Neben dem erfolgreichen MOBA hat League of Legends einige Projekte gestartet, Teamfight Tactics ist eines davon. Der Spielmodus wird mit acht Spielern gestartet, der letzte Überlebende gewinnt. Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Spielbrett, auf dem er gegen andere Spieler und deren Champion-Teams kämpft. Diese Teams werden während des Spiels zusammengestellt.

Ready to fight! Den Kleinen gibt es auch in der TFT App.

Ready to fight! Den Kleinen gibt es auch in der TFT App. Riot Games

In der ersten Kampfrunden tritt man automatisch gegen neutrale Minions an und hat hierbei schon die Chance auf erste Items, Gold oder neue Spielfiguren - die sind für die darauffolgenden Runden nötig. Man kann es sich ein bisschen wie Schach vorstellen, aber mit mehr Spielern und anderen Strategien. Das Konzept stammt immerhin aus der Dota Auto-Chess-Mod.

Der Kampf ist entscheidend!

Der Kampf ist der Mittelpunkt des Spiels. Dabei ist vor allem die eigene Teamcombo sehr entscheidend. Es ist einerseits ratsam, eine gesunde Mischung von Frontlinern wie beispielsweise Tanks und Damage-Dealern zu besitzen. Andererseits ist die Platzierung der Champions vor jeder Runde entscheidend. Die Damage-Dealer sollten nicht direkt an vorderster Front stehen, sondern lieber weit hinten, geschützt durch Tanks und supportet von Healern.

Ein wichtiger Hinweis für neue Spieler: Wenn die Champions einmal aufgestellt sind, kann deren Position bis zum Ende der Runde nicht mehr geändert werden. Man braucht also zu Beginn eine gute Strategie. Außerdem ist es ratsam, seine Champions nicht zweimal hintereinander auf denselben Platz zu stellen. Andernfalls kann sich der Gegner daran anpassen. Kauft euch eure Champions!

Wie ein jeder Gamer weiß, soll man ein "winning Team" nicht verändern. Das stimmt bei Teamfight Tactics aber nicht. Einige Champions in TFT sind deutlich stärker als andere. Unterscheiden kann man diese unter anderem durch ihren farblichen Hintergrund oder durch den Preis, den sie kosten. Man sollte also in Betracht ziehen, starke Early-Game-Champions zu verkaufen, um sich die seltenen und besseren Champions leisten zu können!

Seltene oder epische Champions haben in der Regel sehr hohe Schadenswerte und mächtige Fähigkeiten, die den Ablauf eines Kampfes grundlegend verändern können.

Items sind alles!

Items sind äußerst wichtig, da sie die Champions in der Kampfphase stärker, schneller und widerstandsfähiger machen. Fallengelassene Items werden auf der Karte als blaue Kugel angezeigt. Also: einsammeln und einsetzen nicht vergessen! Wichtig ist, dass die richtigen Items für den richtigen Champion genutzt werden. Zum Beispiel sollten Schadens-Items an den Damage-Dealer gehen, nicht den Support.

Kleiner Hinweis am Rande: Die Items können auch während der Kampfphase verwendet werden, solange der Champion noch am Leben ist. Also keine Hektik, lieber einmal mehr überlegt als zu hastig verteilt.

Geld ist auch zum Ausgeben da!

In den sog. Karussells kann man sowohl Items als auch Champions bekommen (Quelle: Riot Games) Riot Games

An alle, die gerne sparsam mit ihrem Geld umgehen - nein! In Teamfight Tactics ist es sogar sehr hilfreich, Geld auszugeben. Man kann schließlich nicht nur Champions mit Geld kaufen, sondern auch Level, die erlauben, mehrere Champions in den Kampf zu schicken. Das ist vor allem im späten Spielverlauf überlebenswichtig. Darum lieber einmal mehr Geld in Champions und Level investiert, als sich später mit overlevelten Gegner herumschlagen zu müssen.

Spickzettel sind nicht verboten!

Was in der Schule streng verboten war, kann in Teamfight Tactics eine große Hilfe sein. Deshalb: Spicken hilft und ist erlaubt! Riot Games selbst bringt immer wieder Guides raus, die bestimmte Kombinationen zum Ausprobieren vorschlagen. Also ein Blick in den Spicker lohnt sich, hat sich schon damals gelohnt und wird sich auch noch in Zukunft lohnen.

Neben Teamfight Tactics gibt es noch mehr für wahre LoL-Fans: das Event "Galaxies 2020" hat begonnen. Außerdem wird Fiddlesticks überarbeitet - und der Held wird grauenerregend gut! Also: Ab an den Rechner oder das Handy - und los geht das Abenteuer!

Sam Batty