Bundesliga

Verlängert Neuer bei Bayern? Woran es immer noch hakt

Gibt es eine Einigung mit den Bayern?

Verlängert Neuer? Woran es immer noch hakt

Manuel Neuer

Bleibt er dem FC Bayern erhalten? Kapitän Manuel Neuer. imago images

Auch in der Corona-Krise laufen beim FC Bayern im Hintergrund die Personalplanungen für die nähere und mittelfristige Zukunft weiter. Manuel Neuers Berater Thomas Kroth weilte kürzlich erneut an der Säbener Straße, um mit dem FCB-Vorstand Oliver Kahn sowie Sportdirektor Hasan Salihamidzic eine Fortsetzung der 2011 begonnenen und bis 2021 vereinbarten Zusammenarbeit zu verhandeln.

Eine Einigung wurde nicht erzielt, die Angelegenheit stocke "massiv", heißt es. Neben den Finanzen geht es vor allem auch um die Dauer der weiteren Kooperation. Zwei zusätzliche Jahre, also eine Erweiterung bis 2023, reiche dem Kapitän der Bayern sowie der Nationalmannschaft keinesfalls. Der Verein bietet angeblich zwei, die Spielerseite brachte, so verlautet es, fünf Jahre ins Gespräch. Da muss folglich ein Kompromiss gefunden werden. Neuer wurde in der vergangenen Woche 34 Jahre alt.

Zum Vergleich: Oliver Kahn stand kurz vor seinem 39. Geburtstag, als er seine große Laufbahn in München 2008 beschloss. Neuer plant mit einer längerfristigen Bindung über 2021 hinaus offenbar ebenfalls sein Karriereende beim FC Bayern - oder er wechselt 2021 ablösefrei den Verein.

Den auserwählten Nachfolger haben die Münchner Macher schon vom 1. Juli 2020 an für fünf Jahre angestellt, Alexander Nübel (23), der ablösefrei vom FC Schalke 04 kommt. Rund um dessen Verpflichtung und mögliche Einsatzzeiten hatte Neuer irritiert reagiert: Freiwillig werde er auf keine Einsätze verzichten.

Sie können den kicker ab sofort bequem als e-Magazine lesen. Für nur 99 Cent pro Woche erhalten Sie nicht nur zwei aktuelle Ausgaben, sondern alle digitalen Ausgaben seit dem Start der Bundesliga im Jahr 1963 zum Durchklicken und Lesen.

Karlheinz Wild

Die zehn unfairsten Spieler der Bundesliga-Saison