2. Bundesliga

HSV-Boss Hoffmann freigestellt - Jansen neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Boldt und Wettstein bleiben im Vorstand

HSV-Boss Hoffmann freigestellt - Jansen neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Bernd Hoffmann

War im Mai 2018 zum Hamburger SV zurückgekehrt: Bernd Hoffmann. imago images

Hintergrund sind die Differenzen im Vorstandstrio zwischen Hoffmann und seinen Kollegen Jonas Boldt und Frank Wettstein. Diese hatten sich gegen eine weitere Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden ausgesprochen - der den Machtkampf nun verloren hat. Boldt und Wettstein werden nach Klubangaben den Vorstand als Duo weiterführen.

Die Entscheidung geht mit weiteren Veränderungen im Aufsichtsrat einher. "Nach der Aufsichtsratsentscheidung traten der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Max-Arnold Köttgen und Vereins-Vizepräsident Thomas Schulz von ihren Aufsichtsratsämtern zurück", heißt es in der Mitteilung des Zweitligisten.

Jansen neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats

Marcell Jansen, der auch als Präsident des Hauptgesellschafters HSV e.V. fungiert, wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden des nun fünfköpfigen Gremiums gewählt.

kicker.tv Kommentar

Kein "Weiter so": kicker-Reporter Sebastian Wolff zum Hoffmann-Aus

alle Videos in der Übersicht

"Wir können uns in dieser schwersten Krisenzeit des gesamten Profifußballs keine Energieverluste und belasteten Vertrauensverhältnisse leisten", warnte der Ex-Profi. "Der volle Fokus muss auf die HSV-Interessen gerichtet sein." Jansen gehört seit Februar 2018 dem HSV-Kontrollgremium an. Als Präsident des HSV e.V. ist er seit Januar 2019 aktiv.

pau/SW

Die besten Feldspieler der 18 Zweitliga-Klubs