Eishockey

"Enorme Geschwindigkeit": Stachowiak bleibt in Ingolstadt

Stürmer überzeugte in acht Spielen

"Enorme Geschwindigkeit": Stachowiak bleibt in Ingolstadt

Wojciech Stachowiak

"Glänzte mit seiner enormen Geschwindigkeit und gutem Zug zum Tor": Ingolstadts Wojciech Stachowiak. imago images

Stachowiak wechselte erst Mitte Februar 2020 von der Michigan State University nach Ingolstadt, wusste dort aber in acht Spielen (ein Assist) zu gefallen und empfahl sich für eine Vertragsverlängerung.

"Wojciech hat sich sehr schnell zurechtgefunden, war von Anfang an hoch motiviert und wollte diese Chance unbedingt nutzen. Das ist ihm sehr gut gelungen. Obwohl er ins kalte Wasser geworfen wurde und nur die letzten fünf Wochen der Hauptrunde bei uns war, hat er sich auf Anhieb in die Mannschaft gespielt und glänzte mit seiner enormen Geschwindigkeit und gutem Zug zum Tor", sagte ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.

ERC Ingolstadt - Vereinsdaten

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Deutsche Eishockey-Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
EHC Red Bull München
108
2
Adler Mannheim
102
3
Straubing Tigers
98

Der in Danzig geborene Deutsch-Pole wurde beim Krefelder EV und den Jungadlern Mannheim ausgebildet und entschied sich dann für den Sprung nach Nordamerika. Nun geht der 20-jährige Flügelstürmer in seine erste volle DEL-Saison.

"Ich habe beim ERC sehr schnell Fuß fassen können und bin sehr zufrieden damit, wie es bei mir in den vergangenen eineinhalb Monaten gelaufen ist. Das Trainerteam hat mir Vertrauen geschenkt und ich habe viel Eiszeit bekommen", so der 1,85 Meter große und 85 Kilogramm schwere Linksschütze. "In der kommenden Saison will ich die nächsten Schritte in meiner Entwicklung machen und eine noch größere Rolle im Team spielen."

cru

Topscorer: Ist Leon Draisaitl noch einzuholen?