FIFA

Bundesliga Home Challenge: Diese Profis spielen für BVB, Werder & Co.

Bundesliga Home Challenge: Die Teams im Check

Hakimi, Eggestein & Co. - Diese Profis spielen mit

Bundesliga Home Challenge

Das sind die Teilnehmer der Bundesliga Home Challenge - einige Favoriten kann man nun schon ausmachen. kicker eSport

Die Situation, wegen der die Bundesliga Home Challenge ins Leben gerufen wurde, ist neu - und die Teams sind es auch. Denn die Mannschaften bestehen aus je zwei Spielern, mindestens einer muss Fußballprofi des Vereins sein. Die zweite Person kommt aus dem entsprechenden Klub oder dessen Umfeld. Wie diese Teams zusammengestellt sind, ist mittlerweile final. Die Meldefrist ist abgelaufen und jeder Verein hat seine Spieler für das am Samstag zur besten Bundesligazeit um 15.30 Uhr startende Turnier (LIVE! im Ticker bei kicker) angemeldet. Unter den Teilnehmern finden sich auch bekannte Namen aus der eFootball-Welt. Einige Teams nehmen deshalb auch eine besondere Favoritenrolle ein.

Werder trotz starker Konkurrenz mit guten Chancen

Besonders gespannt darf man auf den amtierenden Meister der Virtual Bundesliga Club Championship sein. Der SV Werder Bremen geht mit Profi Maximilian Eggestein und dem deutschen eFootball-Meister Michael 'MegaBit' Bittner in das Turnier. Bittner ist nicht nur sehr erfahren, was den 85er-Modus angeht, er ist vor allem auch ein sehr verlässlicher Punktelieferant. Teamkollege Eggestein dürfte die Erfahrung von 'MegaBit' ebenfalls zugutekommen, sie sollte die fehlenden Prozente herauskitzeln. Denn Eggestein behauptet von sich: "Ich bin auf jeden Fall einer der besseren FIFA-Spieler bei uns im Team. Meine Stärke ist der Ballbesitzfußball, nach vorne finde ich eigentlich immer gute Wege, um Torchancen zu kreieren."

Generell dürfte die Kombination aus eSportler und Fußballprofi eine spannende Konstellation schaffen, denn eSportler kennen die gegenseitigen Spielweisen größtenteils aus den Wettbewerben. Das Können der Fußballer ist dagegen eher unbekannt, weshalb diese Partien möglicherweise über den Tagessieg entscheiden könnten. Für den Unterhaltungsfaktor dürfte daher gesorgt sein.

HSV hat "richtig Bock"

Beim Hamburger SV stand der eSportler in Person von Umut 'Umut' Gültekin schnell fest - kein Wunder, denn der 17-Jährige ist einer der neuen Shootingstars in der FIFA-Szene und wurde jüngst in die eNationalmannschaft berufen. Zusammen mit HSV-Profi Sonny Kittel tritt er am 29. März gegen RB Leipzig an und dürfte gute Chancen gegen Nordi Mukiele und Cihan 'Cihan' Yasarlar haben. Obwohl 'Cihan' über weitaus mehr Erfahrung verfügt, kam er in dieser Saison nie so richtig in Schwung. Komplett abschreiben sollte man den VBL-Meister von 2017 aber nie. Beim HSV hingegen wird bereits mit den Hufen gescharrt. "Ich spiele gerne FIFA, habe richtig Bock auf das Event und möchte natürlich, wie sonst auch auf dem Rasen, gewinnen", so Kittel über die Begegnung am Sonntag.

1. FC Köln - Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos kann sich beweisen

Der 1. FC Köln geht mit Rafael Czichos und Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos ins Rennen. Czichos, der sich momentan in der Reha befindet, legt nach eigener Aussage Extraeinheiten im FIFA-Training ein. 'TheStrxngeR' hingegen kann seine zuletzt verbesserte Formkurve weiter ausbauen, gegen den VfB Stuttgart mit Atakan Karazor und Tisi Schubech sollte vor allem seine Erfahrung helfen können. Der VBL-Sieger von 2018 hat sich vor allem im 85er-Modus stark verbessert und schoss in der aktuellen Virtual Bundesliga Club Championship 60 Tore - Platz zwei ligaweit.

Bayer 04 Leverkusen - wird 'deto' liefern?

Für Bayer 04 Leverkusen war die bisherige Saison zumindest national ein Erfolg. In der Virtual Bundesliga Club Championship holten Kai 'deto' Wollin und Fabian 'Dubzje' De Cae den dritten Platz. Außerdem ist 'deto' ein Veteran der FIFA-Szene und befindet sich in guter Form. Zusammen mit Fußballprofi Adrian Stanilewicz wird er am Sonntag gegen den SV Darmstadt 98 spielen, Stanilewicz sollte sich bis dahin noch einige Tipps von 'deto' holen. Von der Erfahrung des 30-Jährigen kann der Bayer 04-Profi bestimmt noch einiges für sein Spiel am Sonntag verbessern.

Hier die komplette Liste aller teilnehmenden Teams und Spieler:
1. FC Köln: Rafael Czichos / Tim 'The StrxngeR' Katnawatos
1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski / Julian Greis
1. FC Nürnberg: Tim Handwerker / Felix Schimmel
1. FC Union Berlin: Keven Schlotterbeck / Julius Kade
Arminia Bielefeld: Andreas Voglsammer / Marcel Hartel
Bayer 04 Leverkusen: Adrian Stanilewicz / Kai 'deto' Wollin
Borussia Dortmund: Achraf Hakimi / Erné Embeli
Dynamo Dresden: Baris Atik / Marco Terrazzino
Eintracht Frankfurt: Nils Stendera / Andreas Gube
FC Augsburg: Marco Richter / Yannic 'yannic0109' Bederke
FC Schalke 04: Nassim Boujellab / Tim 'Tim_Latka' Schwartmann
FC St. Pauli: Luca Zander / Marvin Knoll
Hamburger SV: Sonny Kittel / Umut 'Umut' Gültekin
Hannover 96: Jannes Horn / Marcel Deutscher
Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt / Elias 'EliasN97' Nerlich
Holstein Kiel: Dominik Schmidt / Bennet Rohwedder
RB Leipzig: Nordi Mukiele / Cihan 'Cihan' Yasarlar
SC Freiburg: Mark Flekken / Nico Schlotterbeck
SC Paderborn: Rifet Kapic / Lucas Fiedler
SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman / Fabio 'fifabio97' Sabbagh
SSV Jahn Regensburg: Tom Baack / Federico Palacios
SV Darmstadt 98: Felix Platte / Yannick de Groot
SV Wehen Wiesbaden: Sascha 'M_0cki' Mockenhaupt / Nico 'Juice' Dernek
SV Werder Bremen: Maximilian Eggestein / Michael 'MegaBit' Bittner
TSG Hoffenheim: Munas Dabbur / Marcel Schwarz
VfB Stuttgart: Atakan Karazor / Tisi Schubech

Nicole Lange

Torchancen kreieren leicht gemacht

FIFA 20: So löst Ihr das Rücken-zum-Torwart-Problem

alle Videos in der Übersicht