Eishockey

Straubing Tigers: Williams und Eriksson verlängern am Pulverturm

Straubing Tigers verlängern mit zwei Leistungsträgern

Williams und Eriksson bleiben am Pulverturm

Jeremy Williams

Der Top-Torjäger bleibt an Bord: Jeremy Williams verlängerte bei den Straubing Tigers imago images

"Fredrik und Jeremy bringen mit ihrer Erfahrung und Routine enorm wichtige Erfolgsfaktoren in unser Mannschaftsgefüge ein", sagte Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham. "Auf und abseits der Eisfläche sind die beiden Vorbilder und echte Leader, sie übernehmen Verantwortung und rufen immer ihre bestmögliche Leistung ab. Solche Spieler und Charaktere hat man gerne in seiner Mannschaft"

Williams war mit 20 Treffern der Top-Torjäger sowie mit 37 Punkten auch der zweitbeste Scorer bei den Tigers in der abgelaufenen Spielzeit. Der 36-jährige Kanadier geht ab Sommer in seine fünfte Saison am Pulverturm. "Meine Frau und ich sind richtig aufgeregt, dass wir für die kommende Saison nach Straubing zurückkehren können. Ich freue mich darauf, auf die großartige letzte Spielzeit aufzubauen, die unser Team hatte, bevor die Saison so abrupt endete", erklärte der Stürmer.

Straubing Tigers - Vereinsdaten

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Deutsche Eishockey-Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
EHC Red Bull München
108
2
Adler Mannheim
102
3
Straubing Tigers
98
Straubing Tigers - Die letzten Spiele
Bremerhaven (A)
abges.
Bremerhaven (H)
abges.
Spielersteckbrief Eriksson
Eriksson

Eriksson Fredrik

Spielersteckbrief Williams
Williams

Williams Jeremy

Routinier Eriksson war mit 32 Scorerpunkten (zehn Tore, 22 Assists) der punktbeste sowie zusammen mit Tandem-Partner Sena Acolatse auch der torgefährlichste Verteidiger bei den Tigers. Der 36-jährige Schwede geht nach jeweils drei DEL-Jahren in Nürnberg (2010/11, 2013-2015) und Köln (2015-2018) nun in seine dritte Saison im Gäuboden. "Ich bin wirklich glücklich, dass ich meine Karriere in Straubing fortsetzen und für ein weiteres Jahr Teil dieser Organisation sein kann", so Eriksson. "Ich bin gespannt, was wir in der nächsten Saison in der DEL und in der Champions Hockey League erreichen können."

zum Thema:

Nach der besten Saison der Vereinsgeschichte sind die Niederbayern als Dritter der DEL-Hauptrunde 2019/20 für die CHL-Spielzeit 2020/21 qualifiziert. Zuvor hatten die Tigers auch mit Erfolgs-Trainer Tom Pokel verlängert. Jüngst präsentierte Straubing mit Nick Latta und Adrian Klein weitere Neuzugänge.

cru

Topscorer: Ist Leon Draisaitl noch einzuholen?