Bundesliga

FC Augsburg: Training unter höchster Sicherheitsstufe

Augsburg will auf dem Rasen fortfahren

FCA-Training unter höchster Sicherheitsstufe

Heiko Herrlich

Zurück auf dem Rasen: FCA-Heiko Herrlich lässt Augsburg unter Schutzmaßnahmen trainieren. imago images

Am 10. März übernahm Heiko Herrlich den Tabellenvierzehnten. Sein Debüt an der Seitenlinie in einem Bundesligaspiel blieb dem neuen Trainer allerdings verwehrt. Die Corona-Pandemie machte Klub und Trainer einen Strich durch die Rechnung. Nach der Auszeit, in der die Spieler individuell zuhause trainiert haben, sind die bayerischen Schwaben seit Montag wieder auf den Rasen zurückgekehrt. Dabei werden peinlich genau die von den Behörden geforderten Schutzmaßnahmen eingehalten.

Einmal am Tag bittet Herrlich seine Spieler aufs Trainingsgelände. Jeweils in kleinen Gruppen von sechs bis acht Profis, weiträumig über die gesamte Anlage verteilt, wird geübt. Auf dem Programm stehen vorrangig Läufe, Passspiel, Kraft- und Stabilisationsübungen. Dabei wird sehr genau darauf geachtet, dass die dringend nötigen Sicherheitsabstände zwischen allen Personen eingehalten werden. Spielformen und Zweikämpfe sind absolut tabu. Nach etwas mehr als einer Stunde folgt die nächste Gruppe. Bis alle Spieler dranwaren.

FC Augsburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.08.1907

Vereinsfarben

Rot-Grün-Weiß

FC Augsburg - Die letzten Spiele
Schalke (A)
abges.
Wolfsburg (H)
abges.

Auch in den Kabinen, von denen in den Räumlichkeiten des anliegenden Stadions gleich mehrere angelegt wurden, herrscht größte Sicherheitsstufe. Nach jeder Gruppe werden die Räume gereinigt und desinfiziert, um den bestmöglichen Schutz vor einer Ansteckung zu bieten. Für Spieler, denen das dennoch nicht genug erscheint, haben die Möglichkeit, umgezogen direkt zum Training zu kommen, und anschließend nach Hause zu fahren, um dort zu duschen. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliches Handeln.

George Moissidis

Als der Hirsch aufs Trikot wanderte: Kult-Trikots der Bundesliga