Frauen

"Ein riesiger Transfer": Köln verpflichtet Nationalspielerin Beck

Vertrag gilt ligaunabhängig

"Ein riesiger Transfer": Köln verpflichtet Nationalspielerin Beck

Sharon Beck

Wechselt im Sommer von Freiburg nach Köln: Offensivspielerin Sharon Beck.

In der momentan wegen der Coronakrise unterbrochenen Frauen-Bundesliga steht der 1. FC Köln auf dem vorletzten Rang und schwebt in Abstiegsgefahr. Trotzdem treibt der Aufsteiger seine Personalplanungen voran - und gab nun mit Beck eine Verpflichtung für die kommende Saison bekannt. Die 24-jährige Offensivspielerin unterzeichnete einen ligaunabhängigen Vertrag bei den Rheinländerinnen und bringt die Erfahrung von 97 Bundesligaspielen (zwölf Tore) mit.

Dass eine Spielerin wie Sharon mit ihren herausragenden Qualitäten einen ligaunabhängigen Vertrag bei uns unterschreibt, zeigt wie sehr sie von unserer Zukunftsausrichtung überzeugt ist.

Nicole Bender, Sportliche Leiterin beim FC

"Die Verpflichtung von Sharon Beck ist ein riesiger Transfer für den FC", wird Nicole Bender, Sportliche Leiterin beim FC, in einer Mitteilung zitiert. "Wir möchten den Frauenfußball beim FC nach vorne bringen. Dass eine Spielerin wie Sharon mit ihren herausragenden Qualitäten einen ligaunabhängigen Vertrag bei uns unterschreibt, zeigt wie sehr sie von unserer Zukunftsausrichtung überzeugt ist."

U-17-Europameister und Länderspiele für Israel

Beck war für die deutsche U-16- und die U-17-Nationalmannschaft im Einsatz und holte 2012 in der Schweiz mit der DFB-Auswahl den U-17-Europameistertitel. 2018 debütierte sie für die Nationalelf Israels (insgesamt vier Einsätze). Diese Möglichkeit hatte sie, da ihr Vater von dort stammt. Die beim MSV Duisburg ausgebildete Mittelfeldspielerin lief in ihrer Karriere bislang für Essen, Leverkusen, Hoffenheim und Freiburg auf.

"Die Verantwortlichen beim FC haben sich sehr um mich bemüht, es waren außergewöhnlich gute Gespräche. Es klingt möglicherweise ungewöhnlich, dass ich auch den Weg mit in die 2. Liga antreten würde, aber ich bin von der Zukunft der FC-Frauen absolut überzeugt und freue mich, bald ein Teil davon zu sein", sagte Beck zu ihrem Wechsel.

pau