Bundesliga

Hertha-Profi positiv auf Corona getestet

Beim zweiten Fall in der Bundesliga soll es sich um Mittelstädt handeln

Hertha-Profi positiv auf Corona getestet

Maximilian Mittelstädt

Ist wohl der betroffene Hertha-Spieler: Maximilian Mittelstädt. imago images

Mannschaft, Trainer- und Funktionsteam begeben sich nun in eine 14-tägige Quarantäne. Das für diesen Dienstag angesetzte erste Training nach einer Pause wurde dementsprechend abgesagt. "Bei einer solch rasanten Entwicklung der Fallzahlen war es abzusehen, dass das Virus früher oder später auch im Mannschaftskreis ankommt", sagte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz.

Mannschaftsarzt Dr. Uli Schleicher berichtete, der Spieler habe "über die üblichen Symptome geklagt und wir haben ihn dann umgehend von der Gruppe getrennt. Ein Test hat dann ein positives Ergebnis auf das Virus hervorgebracht." Man werde "jetzt beobachten", so Schleicher, "ob noch weitere Fälle dazukommen, denn davon ist der Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining abhängig." Die Ergebnisse von weiteren getesteten Spielern stehen noch aus.

Wann das Team wieder gemeinsam auf dem Platz trainieren könne, "ist derzeit noch offen", sagte Preetz. Bis dahin sollen die Spieler "zu Hause täglich ein Stabilisationsprogramm durchführen, was ihnen unsere Athletiktrainer mit an die Hand gegeben haben."

Zuvor war Luca Kilian vom SC Paderborn positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Im Ticker: Coronavirus und der Sport

cfl